Weingut Prager
Wachau

Toni & Robert Bodenstein & Sophie-Helen Hinterhölzl
3610 Weißenkirchen
Wachaustraße 48

Toni Bodenstein hat den formidablen Jahrgang 2019 dazu genützt, eine beeindruckende Wachauer Lagenrevue zu realisieren, in der einander Grüner Veltliner und Riesling mehr oder weniger gleichwertig gegenüberstehen. Bekanntlich wird dem Riesling in diesem Wachauer Spitzenbetrieb hohe Wertschätzung zuteil, was sich auch im 60-prozentigen Anteil an der Rebfläche widerspiegelt. Schon das resche Federspiel von der Ried Steinriegl ist wohlgeraten und gibt die kalkige Note dieser Lage gut wieder. So gut wie selten in den letzten Jahren ist der dunkel getönte, nahezu exotisch wirkende Achleiten-Riesling gelungen. Für eine weitere Steigerung sorgt dann der Klaus Smaragd, der mit seiner Eleganz und Finesse sicher wieder einmal zu den allerbesten Wachauer Gewächsen zu zählen ist.

Gleichsam hart auf den Fersen ist ihm diesmal der überaus agile und ein wahres Fruchtfeuerwerk zündende Riesling, der auf der extremen Seehöhe von 460 Metern gedeiht und als „Wachstum Bodenstein“ firmiert. Von den Smaragd-Veltlinern war der gebündelte wie saftige von der Ried Achleiten zum Verkostungszeitpunkt seinem noch in der einst üblichen Stockkultur gezogenen Namensvetter ein wenig vorzuziehen, weil Letzterer noch recht verkapselt und vom Gerbstoff beeinflusst erscheint; hier bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten. Hingegen hat der Wachstum-Bodenstein-Veltliner, der bekanntlich vor mehr als 20 Jahren in Form von 100 verschiedenen Genotypen ausgepflanzt wurde, schon jetzt mit sattem Fruchtspiel und perfekter Balance brilliert. Die absolute Spitzenposition gehört im „grünen“ Sortiment der Bodensteins heuer aber wohl dem monolithischen Veltliner von der Ried Zwerithaler Kammergut, der immer wieder neue Nuancen hervorbringt und elegantes Fruchtspiel mit bemerkenswerter Konzentration vereint. Die besten Riesling- und Veltliner-Smaragde sollten aufgrund ihrer Spannkraft und inneren Harmonie auch ein langes Leben vor sich haben.

Weine

2019 Grüner Veltliner Ried Hinter der Burg Federspiel
Sehr frischer Auftakt mit dezentem Pfefferl, nach Grapefruit und Pfefferoni; saloppe Apfelfrucht vereint mit brotiger Würze, kernig und fest verwoben, gute Balance wie Ausdauer.
Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss
2019 Grüner Veltliner Ried Achleiten Smaragd
Zitronenzesten und ein Hauch von Paprika, apart und individuell, auch feine Kräuterwürze; engmaschig und kraftvoll, zarte Birnenfrucht, sehr saftig und gediegen, herber Tanninschleier im langen Nachhall, Potenzial.
Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€€
Naturkork
TIPP
2019 Grüner Veltliner Wachstum Bodenstein Smaragd
Ausgeprägtes Pfefferl sowie Kräuter à la Salbei und Thymian, animierend und vielschichtig; ausgereift wie strukturiert, fruchtsüß und voluminös, archetypischer Wachauer Veltliner von großer Ausstrahlung und wunderbarem Equilibre, Zukunft.
Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€€
Naturkork
2019 Grüner Veltliner Ried Achleiten Stockkultur Smaragd
Heller Tabak und etwas Ringlotten, noch herb und streng sowie verhalten, rauchiger Unterton, druckvoll und straff, brotige Würze, verhaltene Frucht, derzeit unentwickelt und vom Gerbstoff getragen, braucht Geduld.
Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€€
Naturkork
TOP
2019 Grüner Veltliner Ried Zwerithaler Kammergut Smaragd
Blütenhonig und Orangenzeste im hochfeinen Duftspiel, auch ein Touch weißer Spargel, subtil und vornehm; ein ganzer Reigen heller Fruchtaromen, cremig und komplex, modellhafte Finesse und Konzentration, herrlicher Veltliner-Typ, der ein langes Leben vor sich hat.
Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€€€
Naturkork
2019 Riesling Ried Steinriegl Federspiel
Apfel und grüner Pfirsich, traubig und feinporig, rauer Charme; sehr klar und mundwässernd, straff und burschikos, schlanke Statur, kalkige Untertöne, temperamentvoll bis zum salzigen, rassigen Abgang.
Weißwein
Riesling
€€€
Schraubverschluss
TIPP
2019 Riesling Ried Achleiten Smaragd
Sehr lagentypisches Entree: Melone und Kirsche, fein gezeichnet und doch intensiv, dunkel getönt und zupackend; dicht und muskulös, unverkennbare Achleiten-Note, aber so fruchttief und präsent wie selten in diesem Stadium, Säurebiss im langen Abgang.
Weißwein
Riesling
€€€€€
Naturkork
TIPP
2019 Riesling Ried Klaus Smaragd
After Eight und Johannisbeerblätter, kühle Eleganz, subtil wie anmutig, erst am Beginn; feinstrahlig und dicht, Stachelbeere und weißer Pfirsich, nobel und ziseliert, entfaltet sich mit Luftzufuhr ganz langsam und erinnert etwas an den großen 97er, beste Perspektiven.
Weißwein
Riesling
€€€€€
Naturkork
TOP
2019 Riesling Wachstum Bodenstein Smaragd
Ribiseln und Stachelbeeren im zupackenden Bukett, voll Elan und Esprit, puristischer Auftritt; Passionsfrucht und Marille im Aufkeimen, fruchtsüß und gebündelt, ungemein lebhafter, rassiger Riesling voll Spannkraft und Fruchttiefe, lang und mit großen Reserven versehen.
Weißwein
Riesling
€€€€€
Naturkork