Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Christoph Wachter hat mit seinen Blaufränkischen in bemerkenswerter Weise eine eigene Eisenberger Stilistik etabliert. Die aktuelle Serie ist beeindruckend. Der ehedem ohnedies schon als Top-Klassiker anzusprechende Béla Joska wurde in den vergangenen Jahren noch erheblich aufgewertet. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Pointiert hat Wachter die Charakteristik der einzelnen Ortslagen und Rieden herausgearbeitet.

Weine

2019 Blaufränkisch Béla-Jóska
Einladendes fruchtbetontes Bouquet nach Kirschen und Brombeeren, hintennach Weichseln und Blutorangen, gefolgt von einem herzhaften Pfefferl, kühlfruchtig geprägt, einige Substanz, ein erquicklicher Klassiker auf gutem Niveau mit Pep und Trinkfluss.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork
2019 Blaufränkisch Reserve Deutsch-Schützen
Reichhaltige Nase nach Kirschen, Erdbeeren und Himbeeren, hintennach Ribisel, auch eine zarte Lorbeernote schwingt mit, knackige Prägung, tanninbetont, salzig, belebender Charakter, immer wieder blitzen feine Würzenoten auf, benötigt in seinem jugendlichen Stadium jedenfalls ausreichend Belüftung, verabschiedet sich vital und vergnüglich.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork
2019 Blaufränkisch Reserve Eisenberg
Feine Brombeerfrucht im Bouquet, dahinter eine herzhafte Pfeffernote, deutliche Kräuternote, Lakritze, am Gaumen setzt sich die ausgereifte Dunkelfrucht gediegen strömend fort, auch Waldboden klingt an, etwas Nougat, straff und pikant, Zitrus und Weichseltöne im vitalen Säurebogen, fleischig und saftig, klingt mit einer anhaltenden Würzenote aus.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork
2019 Blaufränkisch Reserve Ried Weinberg
Elegante Heidelbeerfrucht und Kräutermix im Bouquet, zart ledrig, hintennach von Kräuterwürze geprägt, auch schwarzer Tee und schwarze Oliven klingen an, ausgesprochen fleischig, kräftige und zugleich geschmeidige Tannine, bestens balanciert, sehr guter Körper, edelherb, ausgewogen und zugleich animierend, ausgesprochen ernsthafte Sorteninterpretation, lässt in mediterraner Art den Jahrgang verspüren, wobei der ungekünstelte Sortencharakter in jeder Phase den Ton angibt, ansprechend individuell, verabschiedet sich anhaltend mit einer sehr angenehmen Note nach Trüffeln und Kürbiskernöl mit Nuss- und Kastanienassistenz.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork
TOP
2019 Blaufränkisch Reserve Ried Ratschen
Dunkelfruchtig im Bouquet, hintennach dezente Anklänge an Weichseln, zeigt gewitzte Phasen, gaumenfüllend und salzig, kühlfruchtig, subtiles Säurespiel, elegant und harmonisch, verspielte Anmutung und geradezu äquilibristische Tarierung, immer wieder blitzen helle Fruchtnuancen auf, zart mit Fruchtsüße unterlegt, dicht und gehaltvoll, der subtile Charakter des Weins will sich ungeachtet seiner Vergnüglichkeit nicht so recht in Worte fassen lassen, spielt mit dem sinnlichen Erleben Katz und Maus, großartiges Trinkvergnügen, alles in allem ein edler Individualist, dessen Wesenheit sich in Nuancen zu ergründen lohnt.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork
TIPP
2019 Blaufränkisch Reserve Ried Saybritz
Dezent nach schwarzem Tee und Bienenwachs, gefolgt von einer Heidelbeernote, Anklänge an Veilchen und Waldboden, ausgereift und zugleich kühlfruchtig, stoffig-dicht und edelherb, animierend, fein verwobene Tannine, facettenreich und komplex, ausgesprochen Terroir-geprägt und salzig, saftig-fleischig, ernsthaft, karg und puristisch.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork
TIPP
2019 Blaufränkisch Reserve Ried Reihburg
vornehm zurückhaltend und zart rauchig, Brombeeren und Kräuterwürze, alles sehr dezent, auch Lakritze und Lebkuchen klingen hauchzart an, salzig-pikant, körperreich, extrem feine Stoffigkeit (eine Gaumenfreude), komplex, saftig und fleischig, wunderbar ausgewogenes Säurespiel, oszilliert zwischen edler Warmfruchtigkeit und gediegener Kühlfruchtigkeit, feinmaschig, gediegen strömend, perfekt eingebundenes Holz, von eleganter puristischer Kargheit geprägt, legt mit Belüftung noch beachtlich zu, harmonischer Abgang mit stimmiger Länge. österreich
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork
2020 Olaszrizling

Strahlendes Goldgelb, feine Nase nach Wiesenkräutern und Weingartenpfirsich, fruchtig am Gaumen, gelber Apfel, Pfirsich und Stachelbeeren, ein Hauch Grapefruit, saftig, frisch und knackig, sehr guter Trinkfluss, verabschiedet sich mit einer feinen Zitrusnote.

Weißwein
Welschriesling
€€
Naturkork