Advertorial

Von 7. Mai bis 30. September 2021 findet der Gartensommer Niederösterreich mit Schwerpunkt in Langenlois und Schiltern statt. Dazu gibt es eigene Weine, die Gartensommer-Rosé.

© Robert Herbst

Die künstlerische Inszenierung der Gartenerlebnisse unter dem Motto „Gärten in Veränderung – der Wandel als Gestalter“ steht dabei ganz im Fokus. Langenlois wäre nicht Österreichs größte Weinstadt, würde man zu diesem Anlass nicht einen eigenen Wein kreieren: den Gartensommer-Rosé.

Von Lachs bis zum intensiven Pink: So weit reicht die Farbpalette von Roséweinen. Im Geschmack hält er es nicht minder umfangreich. Die Weine schmecken fruchtig und frisch, ihre milde Säure macht sie für Genießer besonders angenehm. Da der Wein kühl getrunken wird, ist er besonders im (Garten)Sommer beliebt. Als Allrounder kann Roséwein solo als Aperitif oder aber zu feinen Garten- und Grillgerichten gereicht werden.

40 Roséweine wurden zur Fachverkostung eingereicht und matchten sich um die begehrten Finalplätze. Der Weinbauverein Langenlois und die Vinothek Ursin Haus luden Weinexperten ein, in einer verdeckten Weinkost die fünf „Gartensommer-Roséweine“ zu ermitteln. Die Weine der Weingüter Eitzinger, Fichtenbauer-Mold, Rosner, Steiner und Steininger überzeugten am Ende die Jury. Ihre Roséweine tragen das Prädikat „Gartensommer-Rosé“ und ein eigens entworfenes Etikett. Erhältlich ab sofort in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus.

Das Verbindende in einer Wein- und Gartenstadt ist dabei mehr als nur ein Wortspiel aus Garten, Sommer und Rosé.

Gartenkunstinstallationen, Schaugärten und zahlreiche Veranstaltungen im Grünen - so erlebt der Gartensommer Niederösterreich in Langenlois und Schiltern 2021 einen besonderen Höhepunkt.

Inszenierung: 100 Bäume am Langenloiser Holzplatz

In der Outdoor-Ausstellung „Archiv des Wandels“ im Kaiser-Josef-Park machen fünf begehbare Pavillons das Motto des Gartensommers erlebbar. Man taucht in die Ursprünge allen Lebens ein, begibt sich auf eine Reise durch die Erdgeschichte, macht Bekanntschaft mit uralten Getreidesorten und erlebt, wie subtropische Pflanzen in unseren Breiten Einzug halten und heimische Wildblumen die Artenvielfalt wieder erhöhen. Alle Ausstellungsteile sind frei zugänglich und selbsterklärend. Für Interessierte gibt es ab 21. Mai 2021 Themenführungen mit Guides. Am besten zu buchen unter www.ausflug.at. Für Niederösterreich CARD-Inhaber ist die Führung kostenlos.

100 zukunftsfähige und klimafitte Bäume wie Baumhasel, Winterlinde oder Indianerbanane werden verteilt im gesamten Gemeindegebiet von Langenlois gepflanzt! Davor sind sie beim Gartensommer Teil einer spannenden Inszenierung: In Big Bags gepackt sind die Bäume in kleinen Gruppen am zentralen Holzplatz von Langenlois nicht nur Schattenspender, sondern Botschafter für Veränderung.

Das sind die Langenloiser Gartensommer-Roséweine 2021:

Rosé vom Zweigelt 2020:
Weingut Anton Eitzinger, Ab-Hof-Preis € 6,50

Cuvée Rosé 2020:
Weingut Fichtenbauer-Mold, Ab-Hof-Preis € 6,50

Rosé Lina 2020:
Winzerfamilie Steiner, Ab-Hof-Preis € 6,80

Rosé vom Zweigelt 2020:
Weingut Rosner, Ab-Hof-Preis € 5,50

Cabernet Sauvignon Rosé 2020:
Weingut Steininger, Ab-Hof-Preis € 8,00

Ursin Haus Vinothek & Tourismusservice GmbH
Kamptalstraße 3, 3550 Langenlois
T: +43 2734 2000-0
schwarz@ursinhaus.at

V.l.n.r: Bürgermeister Harald Leopold, Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Reinhard Kittenberger von den Kittenberger Erlebnisgärten. © Niederösterreich Werbung/weinfranz.at