Advertorial

In den letzten Jahren ist es laut geworden um den Rosé. Sein altmodisches Image hat er abgestreift – nun erlebt der Wein, der aus roten Trauben gewonnen wird, die wie weiße verarbeitet werden, eine fulminante Renaissance.

Lange Zeit haben wir den Rosé-Hype beobachtet und analysiert. Lange Zeit haben wir uns die Köpfe darüber zerbrochen, wie ein Rosé vom Reeh schmecken müsste.

Der „IN BLOOM“ Rosé: gesellig und komplex.
So wie alle unsere Weine ist der Rosé ein ehrlicher, geselliger Charakter, der aber auch vielschichtig, intensiv und komplex daherkommt – eben „in voller Blüte“, wie der Nirvana-Song. Er versteht sich, wie viele seiner Kollegen, nicht nur als Sommerwein. Er passt auch zu gemütlichen Winterabenden und macht sich ebenso gut als schimmernder Begleiter von kulinarischen Genüssen.

Explosionen in Aroma und Geschmack: ein Bild von einem Wein.
Besondere Weine brauchen besondere Etiketten. Deshalb haben wir den Künstler Axel Schindler gefragt, ob er uns etwas zum Wein Passendes aufs Label zeichnen kann. Das extravagante Ergebnis seht ihr nun auf unseren Flaschen, die alle mit dem extra für uns kreierten Etikett ausgestattet sind.

Weingut Hannes Reeh
Augasse 11
7163 Andau
T +43 2176/270 11
wein@hannesreeh.at
www.hannesreeh.a
t

Das stylishe Weingut Reeh im burgenländischen Seewinkel. © Weingut Hannes Reeh
Perfekter Speisebegleiter und Ganzjahres-Wein. © Weingut Hannes Reeh
Ein Wein. Drei Etiketten. © Weingut Hannes Reeh