In London wurden kürzlich die World Gin Awards vergeben und die besten Gins der Welt prämiert. Als beste Gins Österreichs ausgezeichnet wurden dabei der steirische 2B Hemp Gin sowie der London Dry der Kärntner Destillerie Jesche, beides Manufakturen.

2B Hemp Gin („inspired by Aeijst“, so die Hersteller) wurde in der Kategorie Contempory Gin mit einer Goldmedaille ausgezeichnet und als Österreichs bester Gin des Wettbewerbs gekürt. Die beiden Hemp-Macher Armin Breinl (Arzt, Getränkeentwickler, Musiker) und Wolfgang Thomann (bekannter Gin-Produzent aus der Steiermark)  kreierten mit dem 2B Hemp Gin ein völlig neues Genuss-Erlebnis: Der Gin mit echtem Hanf ist ein hochwertiger aus biologischem Weizen hergestellter Gin mit natürlichen Zusatzstoffen und der typischen Hanfnote.

Auf Platz 2 im Austria-Ranking der Contempory-Kategorie landet mit einer Silbermedaille der ebenfalls steirisch Gioia-Gin von Walter Migglautsch. Platz 3 und Bronze gingen ebenfalls in die grüne Mark, an Beate und Reinmund Reiterer aus Kitzeck im Sausal für ihren Gin „New Western Style“.

Österreich-Sieger und Goldmedaillen-Gewinner bei den World's Best London Dry Gins wurde die bekannte Kärntner Destillerie Jesche aus Treffen von Petra Petschar. Die Quereinsteigerin, die einst das Brennhandwerk auf diversen Kursen und Praktikas erlernte, feiert damit einen weiteren internationalen Erfolg. Ihr Gin trägt keinen Phantasienamen, Petschar lässt einfach das Produkt für sich sprechen.

Auf den Plätzen in der Kategorie „London Dry“ landeten Kaufmann Spirits aus Ellmau in Tirol mit dem Mountain Gin (Silber) und Baerenman von Markus Gselmann aus Landegg bei Baden in Niederösterreich (Bronze). Baerenman gelang noch eine Silbermedaille in der Kategorie World's Best Flavoured Gin mit dem „Dry Pink Gin“.

Seit 2014 werden in London jedes Jahr die "World Gin Awards" verliehen. Der Preis zeichnet diese Spirituosen in elf Kategorien aus.

© 2B Hemp Gin
© Destillerie Jesche
© Wold Gin Awards