Die wahrscheinlich wichtigste mitteleuropäische Fachmesse und Prämierung für Edelbrände aller Art ist die Destillata, die in diesem Jahr zum 18. Mal in Szene ging. Die besten Österreicher bei der Kür zum „Edelbrenner des Jahres“ kommen aus der Steiermark.

Sie hat mittlerweile Tradition: Die Prämierung der besten Edelbrenner aus dem In- und Ausland. Bereits zum 18. Mal werden heuer die Profis der Brennerszene vor den Vorhang gebeten. Wie  im vergangenen Jahr konnte die Destillata-Gala aufgrund der durch Corona bedingten Einschränkungen auch diesmal nicht stattfinden. Die Ergebnisse wurden trotzdem mit Spannung erwartet.

Insgesamt beteiligten sich 104 Betriebe aus sieben Nationen an der Edelbrand-Meisterschaft Destillata 2021. Von den Klassikern bis zum Trendprodukt Gin war ein breites Spektrum zu finden. Österreich war mit 57 Betrieben bei der diesjährigen Destillata vertreten. Im Bundesländerranking platzierte sich die Steiermark mit 70 Medaillen knapp vor Niederösterreich mit 69 Medaillen. Der dritte Platz beim Medaillenspiegel ging an Tirol (63 Medaillen).

 

Beste Österreicher aus der Steiermark

Der begehrte Titel „Edelbrenner des Jahres“ geht an die Spezialitäten-Brennerei Liebl aus Deutschland. Die Brennerei aus Bad Kötzing im Herzen des Bayrischen Waldes war heuer eine Klasse für sich und holte sich den Sieg als bester Edelbrenner des Jahres in Gold. Auch der „Newcomer des Jahres“ kommt aus Deutschland. Die Schwarzwaldbrennerei Wild aus Gengenbach konnte die Jury eindeutig überzeugen und sicherte sich zugleich den Sieg Edelbrenner des Jahres in Silber.

Die Bronzemedaille geht nach Österreich: Die Edelbrand- und Saftmanufaktur Semlitsch Naturprodukte aus Klöch in der Steiermark darf sich über diese Auszeichnung freuen

 

Genusstrends im Duell der Aromen

Das diesjährige Duell der Aromen hat gezeigt: Neben den klassischen Destillaten von Apfel, Birne, Marille und verschiedenster Beeren scheuen die besten Brenner nicht davor zurück, auch mit außergewöhnlichem Material zu experimentieren. Die Edelbrenner setzen damit Jahr für Jahr wertvolle Akzente für die gesamte Branche. Großer Beliebtheit erfreut sich nach wie vor der Megatrend Gin. Es gibt mittlerweile zahlreiche Produzenten, die sich dem Gin widmen und damit erfolgreich sind.

Orientierungshilfe bei der Suche nach den besten Spirituosen bietet der Destillata-Online Guide. Er ist unter www.destillata.at zu finden. Zusätzlich erleichtert eine Sortensuche die Auswahl.

Edelbrenner des Jahres in Bronze & beste Österreicher: Franz und Gertrude Semlitsch von der Edelbrand- und Saftmanufaktur Semlitsch © Foto Furgler
Edelbrenner des Jahres in Silber & Newcomer des Jahres: Manuel Wild von der Schwarzwald-Brennerei Wild © markusdietzemadphotos
Edelbrenner des Jahres in Gold: Gerhald Liebl von der Spezialitäten-Brennerei Liebl © Gerhard Liebl