Die tiefen Temperaturen der vergangenen Tage zauberten traumhaft schöne Winterlandschaften in die österreichischen Weinberge. In allen Weinregionen fielen die Thermometer auf bis zu minus 10 Grad Celsius. Auch herrliche Eisweine wurden wieder gelesen.

Die Eisweine des Jahrgangs 2020 – auch wenn diese Anfang 2021 gelesen wurden zählen die Eisweine zum Jahrgang 2020 – werden so gut wie schon lange nicht. Mengenmäßig sollte sich das Warten und das Risiko der Winzer diesmal ebenfalls ausgezahlt haben. Vor allem perfektes, gesundes Traubenmaterial konnte eingebracht werden.

Da Eisweine in fast allen Bundesländern gelesen werden konnten, ist diesmal auch eine größere Bandbreite an Sorten vorhanden. Vom Sämling über Welschriesling und Grüner Veltliner bis zu „Königsklasse“ Riesling.

Die winterlichen Weinlandschaften verzaubern derzeit die Regionen. Von einer prächtig angezuckerten Wachau über klirrend-frostiges Weinviertel bis in die teils tiefverschneite Südsteiermark spannt sich der Bogen. So schön ist Österreich im Winter, nicht nur auf den Bergen.

Wenn sie einen besonders schönen Winterschnappschuss aus einer österreichischen Weinlandschaft haben, schicken Sie uns diesen für unsere Galerie. Kennwort „WWW“ an: newsletter@vinaria.at

Südsteiermark © sulmtal-sausal.at
Spitzer Graben © www.viessling.at
Weinviertel © Robert Herbst