Weinguide
Ausgabe 2021/22
Filtern nach:
Sortieren nach:
2018 Antonia
Weingut Pröll
Weinviertel

(CS/ME) Papriziert, Tomatenrispen, Efeu, knackige Cassisbeeren, kühl; Tanningrip, kühle Frucht, ätherische Ader, dezentes Holz mit kaltem Lagerfeuer und Gewürzen, Potenzial.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Naturkork

Weingut Pröll
Weinviertel

Maximilian & Andreas Pröll
3710 Radlbrunn
48

Das Weingut Pröll steht für herkunftstypische Weine mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieser Betrieb im westlichen Weinviertel hat eine sehr lange Tradition. Schon seit über 300 Jahren befindet es sich im Besitz der Familie. Regie führt Andreas Pröll, unterstützt von seiner Frau Michaela und der nächsten Generation, nämlich Maximilian, Lorenz und Antonia. Andreas Pröll sieht sich als Winzer aus Leidenschaft, der in Generationen denkt, Gutes bewahrt und gleichzeitig offen ist für Neues. Das Sortiment ist umfangreich, von Weiß über Rosé bis Rot. Die Hauptrolle spielt der Grüne Veltliner, der es auf rund 40% der Anbaufläche bringt. Diese Varietät ist in mehreren Rieden ausgepflanzt. Unterschiedliche Expositionen und geologische Randbedingungen sorgen für Abwechslung in der Charakteristik der Weine. Der Galgenberg ist eine lehmige Lösslage, wo Grüner Veltliner, Frühroter Veltliner und Rivaner gedeihen. In der Bodenzusammensetzung ähnlich ist die Ried Lehlen, aber sie ist völlig nach Süden ausgerichtet; hier steht neben dem Veltliner auch Zweigelt. Prädestiniert für würzige und mineralische Grüne Veltliner ist die Ried Brenner mit ihrem leichten Untergrund aus lehmigem, steinigem Löss. Wuchtige Weiß- und Rotweine zeichnen die Ried Steiningen aus. Eine ähnliche Stilistik begünstigt die Ried Karln. Zu den besten Lagen des Hauses zählt die Ried Kirchberg. An ihrem steilen Südhang finden Riesling, Zweigelt, Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah beste Bedingungen. In der leicht östlich geneigten Ried Fellingen reifen Rivaner und Frühroter Veltliner vergleichsweise spät. Einen eleganten und trinkanimierenden Traminerstil ermöglicht die sandige Lage Wetzelsthal.

mehr
2019 Grüner Veltliner Ried Satzen
Winzerhof Leo Rögner
Weinviertel

Voller gelber Früchte, Honig-Touch, Orangenschalen, reife Birne, Bienenwachs, Pfeffer, Grapefruit, eng auf dem Gaumen liegend, Ringlotten, Apfel, ganz reife Trauben, tolle Würze, saftig, kräftige Eleganz, viel Ausdruck, einige Tiefe, feste Struktur, exotische Noten, Ananas, feingliedrig, tolle Länge, toller Wein, toller Typus. Hervorragender Grüner Veltliner!

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Naturkork

Winzerhof Leo Rögner
Weinviertel

Leo Rögner
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 62

Wein nach meinen Vorstellungen ohne viel Schnickschnack – das ist das Credo von Leo Rögner. Leo Rögner leitet das Gut in dritter Generation mit Leidenschaft und Herzblut. Der Weinort Großengersdorf liegt im südlichen Weinviertel, östlich von Wolkersdorf, dort, wo der pannonische Einfluss spürbar ist. Die Weine sind hervorragend. Die dortigen Löss-Böden sorgen für balancierte Weine mit Frucht und Würze. Mit der Säure des Jahrgangs 2020 sind sie noch um einen Tick finessenreicher. Sehr überzeugend ist der GV Klassik – ein Weinviertel DAC auf hohem Niveau, gesteigert vom GV Reserve Ried Satzen. Ein Wein, der aufzeigt, was alles möglich ist. 2019 LEOPOLD – ein Wein von großer Vielschichtigkeit und Tiefe. Sollte man dekantieren und aus dem Burgunder-Glas genießen. Die Rögners haben übrigens einen Stand auf dem Wiener Yppenplatz, wo man jeden Samstag ihre Produkte erwerben kann, natürlich auch die Weine. P.S. Es wird vermehrt auf Blaufränkisch gesetzt, vermehrt mit Spontangärung gearbeitet, noch mehr an der Qualitätsschraube gedreht.

mehr
2020 Grüner Veltliner Alte Reben
Weingut & Buschenschank Greilinger
Weinviertel

Reifer Kernobstduft; feste Grapefruitsäure, standfest und elegant, pikant frischer Rhabarber und gelbe Paprikaschoten, auch etwas nussig, tiefgründig und komplex, eine Prise salzig, mit weißem Pfeffer im Finish.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut & Buschenschank Greilinger
Weinviertel

Renate & Reinhard Greilinger
2020 Schöngrabern
241

Renate und Reinhard Greilinger betreuen ihre Weingärten im sonnigen Umland Hollabrunns wie jedes Jahr mit größter Sorgfalt. Es wird gänzlich auf den Einsatz von Herbiziden verzichtet, die Fahrgassen bleiben bodenschonend das ganze Jahr begrünt, und die Zwischenstockbearbeitung wird mit Gefühl durchgeführt. Die Philosophie von Renate und Reinhard Greilinger ist: „Je besser wir für die Natur arbeiten, umso mehr gibt sie uns zurück.“ Deshalb wird schon im Weingarten beginnend vorausschauend gearbeitet, denn nur wenn die Trauben gesund und reif geerntet werden können, kann man nach Ansicht Gerhard Greilingers dann auch im Keller Spitzenweine entstehen lassen. Der Erfolg bestätigt, dass dieser Weg richtig ist; so wurde bei der „Retzer Weinwoche 2020“ der Rosé 2019 zum Sortensieger gekürt, und der Weinviertel DAC Klassik 2019 wurde in den Kreis der Besten Grünen Veltliner aufgenommen. Die nun präsentierte Serie der 2020er Weine ist pikant und komplex und steht der hohen Qualität jener der vergangenen Jahre um nichts zurück.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Blickenberg
Weingut & Buschenschank Greilinger
Weinviertel

Samtiges Steinobstbukett; reife Birnen mit Orangenzesten, etwas Tropenfrüchte, dicht und kompakt, elegante Säure von Blutorangen, zeigt spannende Mineralität und kraftvollen Körper, dann Mix aus reifen grünen Schoten, Pfeffer und Kernobst, langer Abgang mit Potenzial.

Weißwein
Blauburger
€€
Schraubverschluss

Weingut & Buschenschank Greilinger
Weinviertel

Renate & Reinhard Greilinger
2020 Schöngrabern
241

Renate und Reinhard Greilinger betreuen ihre Weingärten im sonnigen Umland Hollabrunns wie jedes Jahr mit größter Sorgfalt. Es wird gänzlich auf den Einsatz von Herbiziden verzichtet, die Fahrgassen bleiben bodenschonend das ganze Jahr begrünt, und die Zwischenstockbearbeitung wird mit Gefühl durchgeführt. Die Philosophie von Renate und Reinhard Greilinger ist: „Je besser wir für die Natur arbeiten, umso mehr gibt sie uns zurück.“ Deshalb wird schon im Weingarten beginnend vorausschauend gearbeitet, denn nur wenn die Trauben gesund und reif geerntet werden können, kann man nach Ansicht Gerhard Greilingers dann auch im Keller Spitzenweine entstehen lassen. Der Erfolg bestätigt, dass dieser Weg richtig ist; so wurde bei der „Retzer Weinwoche 2020“ der Rosé 2019 zum Sortensieger gekürt, und der Weinviertel DAC Klassik 2019 wurde in den Kreis der Besten Grünen Veltliner aufgenommen. Die nun präsentierte Serie der 2020er Weine ist pikant und komplex und steht der hohen Qualität jener der vergangenen Jahre um nichts zurück.

mehr
2020 Sauvignon Blanc Klassik
Winzerhof Leo Rögner
Weinviertel

Anfangs zarte Reduktion, deutet auf guten Stoff, weiße Blüten, Wiesenblumen, getrocknete Kräuter, ganz tief im Hintergrund lauert der gelbe Paprika, dezente Stachelbeeren auf dem Gaumen, fruchtbetont, etwas Ananas, exotisches Timbre, der Sauvignon Blanc kommt ganz langsam hervor, da ist nichts laut oder grün. Das ist hervorragender Wein aus reifen Trauben und absolut hintergründig.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Winzerhof Leo Rögner
Weinviertel

Leo Rögner
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 62

Wein nach meinen Vorstellungen ohne viel Schnickschnack – das ist das Credo von Leo Rögner. Leo Rögner leitet das Gut in dritter Generation mit Leidenschaft und Herzblut. Der Weinort Großengersdorf liegt im südlichen Weinviertel, östlich von Wolkersdorf, dort, wo der pannonische Einfluss spürbar ist. Die Weine sind hervorragend. Die dortigen Löss-Böden sorgen für balancierte Weine mit Frucht und Würze. Mit der Säure des Jahrgangs 2020 sind sie noch um einen Tick finessenreicher. Sehr überzeugend ist der GV Klassik – ein Weinviertel DAC auf hohem Niveau, gesteigert vom GV Reserve Ried Satzen. Ein Wein, der aufzeigt, was alles möglich ist. 2019 LEOPOLD – ein Wein von großer Vielschichtigkeit und Tiefe. Sollte man dekantieren und aus dem Burgunder-Glas genießen. Die Rögners haben übrigens einen Stand auf dem Wiener Yppenplatz, wo man jeden Samstag ihre Produkte erwerben kann, natürlich auch die Weine. P.S. Es wird vermehrt auf Blaufränkisch gesetzt, vermehrt mit Spontangärung gearbeitet, noch mehr an der Qualitätsschraube gedreht.

mehr
2020 Grüner Veltliner GrooVee
Weingut Gschweicher
Weinviertel

Feine Kräuterwürze, gelbfruchtig, saftig-knackige Apfelaromen, frisch gemahlener Pfeffer, elegant, einladend, rosa Grapefruit, ziseliert, macht Freude auf den ersten Schluck; Würze und Frucht in wunderschöner Harmonie, das Thema perfekt getroffen, archetypischer Veltliner, frischer Pfeffer im lebendigen Nachhall.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Gschweicher
Weinviertel

Bernhard Gschweicher
3743 Röschitz
Winzerstraße 29

Die besten Weingüter des Retzerlandes sind für ihre feingliedrigen Weine bekannt, worin sich immer die unterschiedlichen Bodenformationen und das spezielle Kleinklima widerspiegeln. Die Weinbaugemeinde Röschitz hat eine Vielzahl sehr guter Winzer. Ein Leitbetrieb, der mit seiner aktuellen Weinserie das erwartet hohe Qualitätsniveau wieder bestätigen konnte, ist das Weingut Gschweicher. Aktuell werden sechs unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Jahre 2020 angeboten, die in allen Gewichtsklassen die Vorzüge des aktuellen Jahrgangs herausstreichen. Mit dem Sauvignon Blanc und dem Grauburgunder zeigt Bernhard Gschweicher, dass auch diese beiden Rebsorten perfekt nach Röschitz passen. Zwei wunderschöne Preis-Leistungs-Weine, die auch als Speisenbegleiter universell eingesetzt werden können.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Galgenberg
Weingut Gschweicher
Weinviertel

Feine Löss-Würze, viel Sorte, gelber Apfel, Birnenanklänge, rosa Grapefruit, stimmig und einladend; zeigt viel Frische, Zitrusnoten, Zitronen- und Orangenzesten, Kumquat, recht saftig, sehr guter Trinkfluss, klingt mit Marillennoten fruchtbetont aus.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Gschweicher
Weinviertel

Bernhard Gschweicher
3743 Röschitz
Winzerstraße 29

Die besten Weingüter des Retzerlandes sind für ihre feingliedrigen Weine bekannt, worin sich immer die unterschiedlichen Bodenformationen und das spezielle Kleinklima widerspiegeln. Die Weinbaugemeinde Röschitz hat eine Vielzahl sehr guter Winzer. Ein Leitbetrieb, der mit seiner aktuellen Weinserie das erwartet hohe Qualitätsniveau wieder bestätigen konnte, ist das Weingut Gschweicher. Aktuell werden sechs unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Jahre 2020 angeboten, die in allen Gewichtsklassen die Vorzüge des aktuellen Jahrgangs herausstreichen. Mit dem Sauvignon Blanc und dem Grauburgunder zeigt Bernhard Gschweicher, dass auch diese beiden Rebsorten perfekt nach Röschitz passen. Zwei wunderschöne Preis-Leistungs-Weine, die auch als Speisenbegleiter universell eingesetzt werden können.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Königsberg
Weingut Gschweicher
Weinviertel

Elegante, kühle Fruchtausprägung, feine Kräuterwürze, positiv vom Ver-
witterungsgranit geprägt, bereits gut entwickelt; mineralische Noten, blitzsaubere rosa Grapefruit, saftig, zeigt einige Finesse, wunderschöne pfeffrige Noten im leicht salzigen, anhaltenden Abgang.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Gschweicher
Weinviertel

Bernhard Gschweicher
3743 Röschitz
Winzerstraße 29

Die besten Weingüter des Retzerlandes sind für ihre feingliedrigen Weine bekannt, worin sich immer die unterschiedlichen Bodenformationen und das spezielle Kleinklima widerspiegeln. Die Weinbaugemeinde Röschitz hat eine Vielzahl sehr guter Winzer. Ein Leitbetrieb, der mit seiner aktuellen Weinserie das erwartet hohe Qualitätsniveau wieder bestätigen konnte, ist das Weingut Gschweicher. Aktuell werden sechs unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Jahre 2020 angeboten, die in allen Gewichtsklassen die Vorzüge des aktuellen Jahrgangs herausstreichen. Mit dem Sauvignon Blanc und dem Grauburgunder zeigt Bernhard Gschweicher, dass auch diese beiden Rebsorten perfekt nach Röschitz passen. Zwei wunderschöne Preis-Leistungs-Weine, die auch als Speisenbegleiter universell eingesetzt werden können.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Rosenberg Merlin Reserve
Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Mit leicht aromatischem Einschlag ist die Frucht ein bisschen süßer als bei der „Luisa“, Zitrusfrüchte bringen sich in Position; der kleine Zuckerrest3,5) ist eingehüllt in die jahrgangstypische Säure, etwas Gerbstoff und viel Herkunft geben die Richtung vor, wird zum Ende hin ganz trocken, streng vom Boden, baut dann entspannende Fruchtsüße auf, kontrastreich, sehr gute Fülle.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Josef Salomon
2162 Falkenstein
24

Die Weine von Josef Salomon sind bio und vegan, der Winzer lässt sie an der ganz langen Leine, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln können. Alle gären sie spontan; wenn sie einen BSA anstreben, ist das in Ordnung. Sie liegen lange auf der Hefe, werden spät geschwefelt, hoher Alkohol oder hoher Restzucker sind letztlich nur Zahlen. Bis auf den „Großvater“ wurden alle Weine als Fassproben zur Verkostung eingereicht. „Luisa“ und „Merlin“ entstammen demselben Weingarten, wurden sogar am selben Tag gelesen und könnten unterschiedlicher nicht sein. „Luisa“ ist eine Wortschöpfung aus dem Familienkreis und jetzt schon ein Genuss. Der Teil für „Merlin“ stammt von lockererem Boden und wurde um 60% ausgedünnt. Aufgrund seiner Philosophie und Arbeitsweise ist es keineswegs üblich, DAC-Status zu erlangen, noch seltener gibt es eine Reserve, das grenzt dann an Zauberei, und deshalb wird der Wein nach einem der bekanntesten mythischen Zauberer benannt. „Großvater“ ist eine Hommage an Josefs Großvater Heinrich Salomon, der vor über 100 Jahren mit der Selektion der Veltliner-Reben begann. Beim Gemischten Satz scheint ein bisschen der Sauvignon rauszuspitzen, obwohl sein Anteil verschwindend gering ist. Eigenständig, wenn nicht gar eigenwillig, bietet der liebliche Riesling schon ersten, spannenden Trinkgenuss. Ungewöhnlich ist der Zuckerrest im Zusammenhang mit dem Sauvignon, der in der kalkigen Herkunft seinen Gegenspieler findet. Neben Weingut und samstäglich geöffnetem Heurigen gibt es ein Blockhaus mit Platz für bis zu acht Personen. Für ihre Gäste nehmen sich die Salomons dann Zeit: Riedenwanderung, Weindegustation, Degustationsmenü stehen auf dem Programm, um sie in diese höchst individuelle Weinwelt einzuarbeiten.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Rosenberg Luisa
Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Sehr würzig, feine Kräutermischung, bunte Apfelvielfalt mit festem Fruchtfleisch, Andeutung von Süße, Zimt und Nelken; vibrierende Frucht, körnig, auch ein bisschen salzig, Birne, eine Prise Gerbstoff und Kalk erzeugen gute Spannung, gute fruchtbetonte Länge, jetzt schon ein Genuss.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Josef Salomon
2162 Falkenstein
24

Die Weine von Josef Salomon sind bio und vegan, der Winzer lässt sie an der ganz langen Leine, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln können. Alle gären sie spontan; wenn sie einen BSA anstreben, ist das in Ordnung. Sie liegen lange auf der Hefe, werden spät geschwefelt, hoher Alkohol oder hoher Restzucker sind letztlich nur Zahlen. Bis auf den „Großvater“ wurden alle Weine als Fassproben zur Verkostung eingereicht. „Luisa“ und „Merlin“ entstammen demselben Weingarten, wurden sogar am selben Tag gelesen und könnten unterschiedlicher nicht sein. „Luisa“ ist eine Wortschöpfung aus dem Familienkreis und jetzt schon ein Genuss. Der Teil für „Merlin“ stammt von lockererem Boden und wurde um 60% ausgedünnt. Aufgrund seiner Philosophie und Arbeitsweise ist es keineswegs üblich, DAC-Status zu erlangen, noch seltener gibt es eine Reserve, das grenzt dann an Zauberei, und deshalb wird der Wein nach einem der bekanntesten mythischen Zauberer benannt. „Großvater“ ist eine Hommage an Josefs Großvater Heinrich Salomon, der vor über 100 Jahren mit der Selektion der Veltliner-Reben begann. Beim Gemischten Satz scheint ein bisschen der Sauvignon rauszuspitzen, obwohl sein Anteil verschwindend gering ist. Eigenständig, wenn nicht gar eigenwillig, bietet der liebliche Riesling schon ersten, spannenden Trinkgenuss. Ungewöhnlich ist der Zuckerrest im Zusammenhang mit dem Sauvignon, der in der kalkigen Herkunft seinen Gegenspieler findet. Neben Weingut und samstäglich geöffnetem Heurigen gibt es ein Blockhaus mit Platz für bis zu acht Personen. Für ihre Gäste nehmen sich die Salomons dann Zeit: Riedenwanderung, Weindegustation, Degustationsmenü stehen auf dem Programm, um sie in diese höchst individuelle Weinwelt einzuarbeiten.

mehr
2020 Riesling Ried Reipersberg
Weingut Gschweicher
Weinviertel

Kühle Fruchtausprägung, nasser Stein, mineralische Anmutung, straff, Frucht schwingt elegant mit, Würzeschleier, angenehme Zitrusnoten; zeigt auch auf dem Gaumen seine Herkunft, positiver Bodenton, animierende Säurestruktur, saftiger Weingartenpfirsich, reife Marille, noch sehr jugendlich, vermittelt Trinkvergnügen.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Gschweicher
Weinviertel

Bernhard Gschweicher
3743 Röschitz
Winzerstraße 29

Die besten Weingüter des Retzerlandes sind für ihre feingliedrigen Weine bekannt, worin sich immer die unterschiedlichen Bodenformationen und das spezielle Kleinklima widerspiegeln. Die Weinbaugemeinde Röschitz hat eine Vielzahl sehr guter Winzer. Ein Leitbetrieb, der mit seiner aktuellen Weinserie das erwartet hohe Qualitätsniveau wieder bestätigen konnte, ist das Weingut Gschweicher. Aktuell werden sechs unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Jahre 2020 angeboten, die in allen Gewichtsklassen die Vorzüge des aktuellen Jahrgangs herausstreichen. Mit dem Sauvignon Blanc und dem Grauburgunder zeigt Bernhard Gschweicher, dass auch diese beiden Rebsorten perfekt nach Röschitz passen. Zwei wunderschöne Preis-Leistungs-Weine, die auch als Speisenbegleiter universell eingesetzt werden können.

mehr
2019 Grüner Veltliner Grande Reserve Alte Rebe „Großvater“
Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

In einem Fass aus Weinviertler Eiche vergoren, 15 Monate gereift, mächtiger erster Eindruck, viel reifes Kernobst, behutsam gesetztes, nicht getoastetes Holz, Apfelkuchen mit Streuseln, etwas Birne und Quitte; Birne wird im Zusammenspiel mit dem Holz deutlicher, Alkohol ist sportlich, begleitet den Wein unaufgeregt, erinnert ein bisschen an Calvados, elegante, wärmende Länge.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€
Naturkork

Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Josef Salomon
2162 Falkenstein
24

Die Weine von Josef Salomon sind bio und vegan, der Winzer lässt sie an der ganz langen Leine, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln können. Alle gären sie spontan; wenn sie einen BSA anstreben, ist das in Ordnung. Sie liegen lange auf der Hefe, werden spät geschwefelt, hoher Alkohol oder hoher Restzucker sind letztlich nur Zahlen. Bis auf den „Großvater“ wurden alle Weine als Fassproben zur Verkostung eingereicht. „Luisa“ und „Merlin“ entstammen demselben Weingarten, wurden sogar am selben Tag gelesen und könnten unterschiedlicher nicht sein. „Luisa“ ist eine Wortschöpfung aus dem Familienkreis und jetzt schon ein Genuss. Der Teil für „Merlin“ stammt von lockererem Boden und wurde um 60% ausgedünnt. Aufgrund seiner Philosophie und Arbeitsweise ist es keineswegs üblich, DAC-Status zu erlangen, noch seltener gibt es eine Reserve, das grenzt dann an Zauberei, und deshalb wird der Wein nach einem der bekanntesten mythischen Zauberer benannt. „Großvater“ ist eine Hommage an Josefs Großvater Heinrich Salomon, der vor über 100 Jahren mit der Selektion der Veltliner-Reben begann. Beim Gemischten Satz scheint ein bisschen der Sauvignon rauszuspitzen, obwohl sein Anteil verschwindend gering ist. Eigenständig, wenn nicht gar eigenwillig, bietet der liebliche Riesling schon ersten, spannenden Trinkgenuss. Ungewöhnlich ist der Zuckerrest im Zusammenhang mit dem Sauvignon, der in der kalkigen Herkunft seinen Gegenspieler findet. Neben Weingut und samstäglich geöffnetem Heurigen gibt es ein Blockhaus mit Platz für bis zu acht Personen. Für ihre Gäste nehmen sich die Salomons dann Zeit: Riedenwanderung, Weindegustation, Degustationsmenü stehen auf dem Programm, um sie in diese höchst individuelle Weinwelt einzuarbeiten.

mehr
2020 Gemischter Satz Ried Kirchberg
Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

(WR/GV/NB/PB/SB) Dunkelfruchtig, Brennnessel, abgeschlagene Holunderzweige, dann zartcremige Noten, Rhabarber; viel Gerbstoff, Frucht bleibt vorerst auf der Strecke, Zuckerrest ist gut aufgehoben, raues mineralisches Bett, recht gute Länge.

Weißwein
Cuvée Weiß
€€
Schraubverschluss

Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Josef Salomon
2162 Falkenstein
24

Die Weine von Josef Salomon sind bio und vegan, der Winzer lässt sie an der ganz langen Leine, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln können. Alle gären sie spontan; wenn sie einen BSA anstreben, ist das in Ordnung. Sie liegen lange auf der Hefe, werden spät geschwefelt, hoher Alkohol oder hoher Restzucker sind letztlich nur Zahlen. Bis auf den „Großvater“ wurden alle Weine als Fassproben zur Verkostung eingereicht. „Luisa“ und „Merlin“ entstammen demselben Weingarten, wurden sogar am selben Tag gelesen und könnten unterschiedlicher nicht sein. „Luisa“ ist eine Wortschöpfung aus dem Familienkreis und jetzt schon ein Genuss. Der Teil für „Merlin“ stammt von lockererem Boden und wurde um 60% ausgedünnt. Aufgrund seiner Philosophie und Arbeitsweise ist es keineswegs üblich, DAC-Status zu erlangen, noch seltener gibt es eine Reserve, das grenzt dann an Zauberei, und deshalb wird der Wein nach einem der bekanntesten mythischen Zauberer benannt. „Großvater“ ist eine Hommage an Josefs Großvater Heinrich Salomon, der vor über 100 Jahren mit der Selektion der Veltliner-Reben begann. Beim Gemischten Satz scheint ein bisschen der Sauvignon rauszuspitzen, obwohl sein Anteil verschwindend gering ist. Eigenständig, wenn nicht gar eigenwillig, bietet der liebliche Riesling schon ersten, spannenden Trinkgenuss. Ungewöhnlich ist der Zuckerrest im Zusammenhang mit dem Sauvignon, der in der kalkigen Herkunft seinen Gegenspieler findet. Neben Weingut und samstäglich geöffnetem Heurigen gibt es ein Blockhaus mit Platz für bis zu acht Personen. Für ihre Gäste nehmen sich die Salomons dann Zeit: Riedenwanderung, Weindegustation, Degustationsmenü stehen auf dem Programm, um sie in diese höchst individuelle Weinwelt einzuarbeiten.

mehr
2020 Sauvignon Blanc Ried Reipersberg
Weingut Gschweicher
Weinviertel

Sortentypische, unaufdringliche vegetabile Noten, grüner und gelber Paprika, etwas eingelegte Pfefferoni, mit Luft spielt sich die Frucht frei, Cassis und Jostabeere, Zitrusnoten schwingen mit; lebendig, animierend, Orangenzesten, Stachelbeere, saftig, frische Säure, ganz großes Trinkvergnügen, zart salzig mit feiner rosa Grapefruit im Nachhall.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Gschweicher
Weinviertel

Bernhard Gschweicher
3743 Röschitz
Winzerstraße 29

Die besten Weingüter des Retzerlandes sind für ihre feingliedrigen Weine bekannt, worin sich immer die unterschiedlichen Bodenformationen und das spezielle Kleinklima widerspiegeln. Die Weinbaugemeinde Röschitz hat eine Vielzahl sehr guter Winzer. Ein Leitbetrieb, der mit seiner aktuellen Weinserie das erwartet hohe Qualitätsniveau wieder bestätigen konnte, ist das Weingut Gschweicher. Aktuell werden sechs unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Jahre 2020 angeboten, die in allen Gewichtsklassen die Vorzüge des aktuellen Jahrgangs herausstreichen. Mit dem Sauvignon Blanc und dem Grauburgunder zeigt Bernhard Gschweicher, dass auch diese beiden Rebsorten perfekt nach Röschitz passen. Zwei wunderschöne Preis-Leistungs-Weine, die auch als Speisenbegleiter universell eingesetzt werden können.

mehr
2020 Riesling Ried Rabenstein
Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

lieblich17) Eibisch-
zuckerl, dann dunkle Noten, fast Richtung Cassis gehend, auch Efeublätter, mehr Würze als Sorte, geknackte Pfirsichkerne, bisschen röstig; von Säure und Würze ummantelter Zuckerrest, recht strenge Mineralik, fast rauchig, höchst individuell mit erstem Trinkgenuss.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Josef Salomon
2162 Falkenstein
24

Die Weine von Josef Salomon sind bio und vegan, der Winzer lässt sie an der ganz langen Leine, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln können. Alle gären sie spontan; wenn sie einen BSA anstreben, ist das in Ordnung. Sie liegen lange auf der Hefe, werden spät geschwefelt, hoher Alkohol oder hoher Restzucker sind letztlich nur Zahlen. Bis auf den „Großvater“ wurden alle Weine als Fassproben zur Verkostung eingereicht. „Luisa“ und „Merlin“ entstammen demselben Weingarten, wurden sogar am selben Tag gelesen und könnten unterschiedlicher nicht sein. „Luisa“ ist eine Wortschöpfung aus dem Familienkreis und jetzt schon ein Genuss. Der Teil für „Merlin“ stammt von lockererem Boden und wurde um 60% ausgedünnt. Aufgrund seiner Philosophie und Arbeitsweise ist es keineswegs üblich, DAC-Status zu erlangen, noch seltener gibt es eine Reserve, das grenzt dann an Zauberei, und deshalb wird der Wein nach einem der bekanntesten mythischen Zauberer benannt. „Großvater“ ist eine Hommage an Josefs Großvater Heinrich Salomon, der vor über 100 Jahren mit der Selektion der Veltliner-Reben begann. Beim Gemischten Satz scheint ein bisschen der Sauvignon rauszuspitzen, obwohl sein Anteil verschwindend gering ist. Eigenständig, wenn nicht gar eigenwillig, bietet der liebliche Riesling schon ersten, spannenden Trinkgenuss. Ungewöhnlich ist der Zuckerrest im Zusammenhang mit dem Sauvignon, der in der kalkigen Herkunft seinen Gegenspieler findet. Neben Weingut und samstäglich geöffnetem Heurigen gibt es ein Blockhaus mit Platz für bis zu acht Personen. Für ihre Gäste nehmen sich die Salomons dann Zeit: Riedenwanderung, Weindegustation, Degustationsmenü stehen auf dem Programm, um sie in diese höchst individuelle Weinwelt einzuarbeiten.

mehr
2020 Grauer Burgunder Ried Gebirg
Weingut Gschweicher
Weinviertel

Kräuterwürze und fruchtige Aspekte in harmonischer Ausprägung, füllig, burgundisch, bleibt immer elegant, dunkle Zitrusnoten ergänzen den Gesamteindruck; Frische pur, animierende rosa Grapefruit, feine Veltliner-Assoziationen schwingen mit, macht richtig Spaß, als Speisenbegleiter universell einsetzbar.

Weißwein
Pinot Gris (Grauburgunder)
€€
Schraubverschluss

Weingut Gschweicher
Weinviertel

Bernhard Gschweicher
3743 Röschitz
Winzerstraße 29

Die besten Weingüter des Retzerlandes sind für ihre feingliedrigen Weine bekannt, worin sich immer die unterschiedlichen Bodenformationen und das spezielle Kleinklima widerspiegeln. Die Weinbaugemeinde Röschitz hat eine Vielzahl sehr guter Winzer. Ein Leitbetrieb, der mit seiner aktuellen Weinserie das erwartet hohe Qualitätsniveau wieder bestätigen konnte, ist das Weingut Gschweicher. Aktuell werden sechs unterschiedliche Grüne Veltliner aus dem Jahre 2020 angeboten, die in allen Gewichtsklassen die Vorzüge des aktuellen Jahrgangs herausstreichen. Mit dem Sauvignon Blanc und dem Grauburgunder zeigt Bernhard Gschweicher, dass auch diese beiden Rebsorten perfekt nach Röschitz passen. Zwei wunderschöne Preis-Leistungs-Weine, die auch als Speisenbegleiter universell eingesetzt werden können.

mehr
2020 Sauvignon Blanc Ried Kirchberg halbtrocken
Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Delikate Sortenausprägung, zurückhaltend gezuckerte rote Ribisel und Stachelbeeren, ein bisschen grünwürzig, leichte Röstnoten; süße Cassis-Noten mit der zugehörigen Herbe, Restzucker im Clinch mit kalkigem Untergrund, Sorten-
darstellung wird mit Luft immer attraktiver.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Bio-Weingut Josef Salomon
Weinviertel

Josef Salomon
2162 Falkenstein
24

Die Weine von Josef Salomon sind bio und vegan, der Winzer lässt sie an der ganz langen Leine, damit sie ihre Persönlichkeit entwickeln können. Alle gären sie spontan; wenn sie einen BSA anstreben, ist das in Ordnung. Sie liegen lange auf der Hefe, werden spät geschwefelt, hoher Alkohol oder hoher Restzucker sind letztlich nur Zahlen. Bis auf den „Großvater“ wurden alle Weine als Fassproben zur Verkostung eingereicht. „Luisa“ und „Merlin“ entstammen demselben Weingarten, wurden sogar am selben Tag gelesen und könnten unterschiedlicher nicht sein. „Luisa“ ist eine Wortschöpfung aus dem Familienkreis und jetzt schon ein Genuss. Der Teil für „Merlin“ stammt von lockererem Boden und wurde um 60% ausgedünnt. Aufgrund seiner Philosophie und Arbeitsweise ist es keineswegs üblich, DAC-Status zu erlangen, noch seltener gibt es eine Reserve, das grenzt dann an Zauberei, und deshalb wird der Wein nach einem der bekanntesten mythischen Zauberer benannt. „Großvater“ ist eine Hommage an Josefs Großvater Heinrich Salomon, der vor über 100 Jahren mit der Selektion der Veltliner-Reben begann. Beim Gemischten Satz scheint ein bisschen der Sauvignon rauszuspitzen, obwohl sein Anteil verschwindend gering ist. Eigenständig, wenn nicht gar eigenwillig, bietet der liebliche Riesling schon ersten, spannenden Trinkgenuss. Ungewöhnlich ist der Zuckerrest im Zusammenhang mit dem Sauvignon, der in der kalkigen Herkunft seinen Gegenspieler findet. Neben Weingut und samstäglich geöffnetem Heurigen gibt es ein Blockhaus mit Platz für bis zu acht Personen. Für ihre Gäste nehmen sich die Salomons dann Zeit: Riedenwanderung, Weindegustation, Degustationsmenü stehen auf dem Programm, um sie in diese höchst individuelle Weinwelt einzuarbeiten.

mehr
2020 Grüner Veltliner
Weingut Schwarz
Weinviertel

Festes Kernobst, aromatische Zitrusnoten, appetitlich und einladend; kräftige Kohlensäure, fester Körper dahinter, steinig-straff, bisschen Birne, Apfelschale, erstaunliches Pfefferl, das lange mitläuft, im Abgang zur erfreulichen Fruchtfülle noch ein paar kühle Pfirsichnoten.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarz
Weinviertel

Familie Schwarz
2172 Schrattenberg
Kleine Zeile 8

Anna und Alois Schwarz freuen sich über einen „Superjahrgang mit sehr, sehr guter Reife“. Veltliner und die Aromasorten haben sich schön entwickelt, es musste nichts entsäuert werden. Schrattenberg, einen knappen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, ist eine Rotweininsel im hohen Norden. Auf die Weine dürfen wir gespannt sein. Die Menge liegt etwa 20% unter dem Durchschnitt, weil „auch die Rehe fest mitgenascht haben“. Klassischer Gruß aus dem Weinviertel ist ein sehr würziger, fruchtverspielter DAC. Neben einem kleinen Zuckerrest3) trägt der Riesling auch etwas Süße vom großen Akazienfass in sich. Stark im Sortenausdruck präsentieren sich Muskateller und Sauvignon Blanc. Ein sehr freundlich duftiger Rosé leitet über ins Reich der Roten. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Hölzern und werden „mit ziemlich wenig Schwefel“ gefüllt.

mehr
2019 Green Hunter Reserve Bio
Weingut Hagn
Weinviertel

Röstig, etwas Süße vom Holz, kerniger Fruchtausdruck, appetitliche Würze, Tabak, getrocknete Kräuter; Holz steht dem süßen Eindruck als feine Herbe entgegen, von Herkunft und Ausbau geprägt, Frucht noch im Entstehen, vielschichtig, dabei ernsthaft mit sehr guter Länge.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut Hagn
Weinviertel

Leopold & Wolfgang Hagn
2024 Mailberg
Hauptstraße 154

Tel. +43 2943 2256
Fax. -72
info@hagn-weingut.at
www.hagn-weingut.at

Wolfgang Hagn erwartet sich vom 2020er-Jahrgang durchaus „Weine mit Potenzial“. Natürlich war es weit kühler als sonst, durch die deutliche Reduktion im Weingarten haben die Weine aber ideale Extraktwerte und eine „extrem harmonische Frucht-Säure-Bindung“, außerdem präsentieren sie sich deutlich würziger. Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar bei den Veltlinern, von denen vor allem „Antlasbergen“ und „Hundschupfen“ schon anspruchsvolles Vergnügen bieten. Besonders deutlich sticht der „Green Hunter“ aufgrund des Jahrganges 2019 hervor, der Biowein entstammt einem neuen 500-Liter-Fass und vermittelt vielschichtig burgundischen Eindruck. Der Sauvignon ist wie schon im Vorjahr wieder sehr expressiv, der Muskateller steht dem in seiner pfiffigen Erscheinung nur wenig nach. Fast überbordend im Fruchtausdruck zeigt sich auch der Zweigelt als erster Bote der roten 20er. Viel Wein fürs Geld gibt es in Form der witzigen Kombination „Komptur“, ein starkes Stück ist der Bordeaux-Blend „Colloredo“.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Schwarz
Weinviertel

Würzig, Brennnessel, grüne Paprika; knackige Säure, frische Zitrusaromatik, Limette, minzige Kühle, fester Kern, erfrischende Kohlensäure im Nachklang.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarz
Weinviertel

Familie Schwarz
2172 Schrattenberg
Kleine Zeile 8

Anna und Alois Schwarz freuen sich über einen „Superjahrgang mit sehr, sehr guter Reife“. Veltliner und die Aromasorten haben sich schön entwickelt, es musste nichts entsäuert werden. Schrattenberg, einen knappen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, ist eine Rotweininsel im hohen Norden. Auf die Weine dürfen wir gespannt sein. Die Menge liegt etwa 20% unter dem Durchschnitt, weil „auch die Rehe fest mitgenascht haben“. Klassischer Gruß aus dem Weinviertel ist ein sehr würziger, fruchtverspielter DAC. Neben einem kleinen Zuckerrest3) trägt der Riesling auch etwas Süße vom großen Akazienfass in sich. Stark im Sortenausdruck präsentieren sich Muskateller und Sauvignon Blanc. Ein sehr freundlich duftiger Rosé leitet über ins Reich der Roten. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Hölzern und werden „mit ziemlich wenig Schwefel“ gefüllt.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Antlasbergen
Weingut Hagn
Weinviertel

Bunter Obstsalat mit Zitrone beträufelt, erfrischend und vielfältig, Prise Pfeffer; gutes Volumen, Spiel zwischen Frucht und Würze, dezente Fruchtsüße, appetitliche Säure, hübsche Länge.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Hagn
Weinviertel

Leopold & Wolfgang Hagn
2024 Mailberg
Hauptstraße 154

Tel. +43 2943 2256
Fax. -72
info@hagn-weingut.at
www.hagn-weingut.at

Wolfgang Hagn erwartet sich vom 2020er-Jahrgang durchaus „Weine mit Potenzial“. Natürlich war es weit kühler als sonst, durch die deutliche Reduktion im Weingarten haben die Weine aber ideale Extraktwerte und eine „extrem harmonische Frucht-Säure-Bindung“, außerdem präsentieren sie sich deutlich würziger. Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar bei den Veltlinern, von denen vor allem „Antlasbergen“ und „Hundschupfen“ schon anspruchsvolles Vergnügen bieten. Besonders deutlich sticht der „Green Hunter“ aufgrund des Jahrganges 2019 hervor, der Biowein entstammt einem neuen 500-Liter-Fass und vermittelt vielschichtig burgundischen Eindruck. Der Sauvignon ist wie schon im Vorjahr wieder sehr expressiv, der Muskateller steht dem in seiner pfiffigen Erscheinung nur wenig nach. Fast überbordend im Fruchtausdruck zeigt sich auch der Zweigelt als erster Bote der roten 20er. Viel Wein fürs Geld gibt es in Form der witzigen Kombination „Komptur“, ein starkes Stück ist der Bordeaux-Blend „Colloredo“.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Hundschupfen
Weingut Hagn
Weinviertel

Sehr würzig, ein paar Kräuter, Südfruchtallerlei; präsente Säure und auch Kohlensäure unterstützen unbeschwertes Weinviertler Feeling, schon recht trinkanimierend, gute Statur.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Hagn
Weinviertel

Leopold & Wolfgang Hagn
2024 Mailberg
Hauptstraße 154

Tel. +43 2943 2256
Fax. -72
info@hagn-weingut.at
www.hagn-weingut.at

Wolfgang Hagn erwartet sich vom 2020er-Jahrgang durchaus „Weine mit Potenzial“. Natürlich war es weit kühler als sonst, durch die deutliche Reduktion im Weingarten haben die Weine aber ideale Extraktwerte und eine „extrem harmonische Frucht-Säure-Bindung“, außerdem präsentieren sie sich deutlich würziger. Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar bei den Veltlinern, von denen vor allem „Antlasbergen“ und „Hundschupfen“ schon anspruchsvolles Vergnügen bieten. Besonders deutlich sticht der „Green Hunter“ aufgrund des Jahrganges 2019 hervor, der Biowein entstammt einem neuen 500-Liter-Fass und vermittelt vielschichtig burgundischen Eindruck. Der Sauvignon ist wie schon im Vorjahr wieder sehr expressiv, der Muskateller steht dem in seiner pfiffigen Erscheinung nur wenig nach. Fast überbordend im Fruchtausdruck zeigt sich auch der Zweigelt als erster Bote der roten 20er. Viel Wein fürs Geld gibt es in Form der witzigen Kombination „Komptur“, ein starkes Stück ist der Bordeaux-Blend „Colloredo“.

mehr
2017 Zweigelt Premium
Weingut Schwarz
Weinviertel

Klassische Sauerkirsch-Aromatik, ein paar Lavendelblüten, etwas Holz, freundlich, wenn auch noch verkapselt; sehr würzig bis fast pikant scharf, Kohlen-
säure und kräftige Gerbstoffe lassen den Wein schlank erscheinen, zarter Holzeindruck, fruchtfleischige Länge.

Rotwein
Zweigelt
€€€€
Behandelter Presskork

Weingut Schwarz
Weinviertel

Familie Schwarz
2172 Schrattenberg
Kleine Zeile 8

Anna und Alois Schwarz freuen sich über einen „Superjahrgang mit sehr, sehr guter Reife“. Veltliner und die Aromasorten haben sich schön entwickelt, es musste nichts entsäuert werden. Schrattenberg, einen knappen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, ist eine Rotweininsel im hohen Norden. Auf die Weine dürfen wir gespannt sein. Die Menge liegt etwa 20% unter dem Durchschnitt, weil „auch die Rehe fest mitgenascht haben“. Klassischer Gruß aus dem Weinviertel ist ein sehr würziger, fruchtverspielter DAC. Neben einem kleinen Zuckerrest3) trägt der Riesling auch etwas Süße vom großen Akazienfass in sich. Stark im Sortenausdruck präsentieren sich Muskateller und Sauvignon Blanc. Ein sehr freundlich duftiger Rosé leitet über ins Reich der Roten. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Hölzern und werden „mit ziemlich wenig Schwefel“ gefüllt.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Hagn
Weinviertel

Gequetschte Brennnesseln, Holunder- und Johannisbeerblätter, frischer Grasschnitt, grüne und rote Paprika, auch dunkle Frucht, sehr zischig; auf dem Gaumen Cassis und weitere Brennnesseln, etwas Gerbstoff hindert die Frucht am Ausufern, frech und süffig.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Hagn
Weinviertel

Leopold & Wolfgang Hagn
2024 Mailberg
Hauptstraße 154

Tel. +43 2943 2256
Fax. -72
info@hagn-weingut.at
www.hagn-weingut.at

Wolfgang Hagn erwartet sich vom 2020er-Jahrgang durchaus „Weine mit Potenzial“. Natürlich war es weit kühler als sonst, durch die deutliche Reduktion im Weingarten haben die Weine aber ideale Extraktwerte und eine „extrem harmonische Frucht-Säure-Bindung“, außerdem präsentieren sie sich deutlich würziger. Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar bei den Veltlinern, von denen vor allem „Antlasbergen“ und „Hundschupfen“ schon anspruchsvolles Vergnügen bieten. Besonders deutlich sticht der „Green Hunter“ aufgrund des Jahrganges 2019 hervor, der Biowein entstammt einem neuen 500-Liter-Fass und vermittelt vielschichtig burgundischen Eindruck. Der Sauvignon ist wie schon im Vorjahr wieder sehr expressiv, der Muskateller steht dem in seiner pfiffigen Erscheinung nur wenig nach. Fast überbordend im Fruchtausdruck zeigt sich auch der Zweigelt als erster Bote der roten 20er. Viel Wein fürs Geld gibt es in Form der witzigen Kombination „Komptur“, ein starkes Stück ist der Bordeaux-Blend „Colloredo“.

mehr
2018 Pinot Noir Premium
Weingut Schwarz
Weinviertel

Sehr freundliche, zart süße, rotbeerige Frucht, ein bisschen pfeffrig und eine Spur von Holz; gepfefferte Erdbeeren, Holz wird deutlicher, appetitliche Säure und noch griffige Gerbstoffe, braucht ein bisschen Luft, macht auch kühler genossen Spaß, gute Länge.

Rotwein
Pinot Noir (Blauburgunder)
€€€€
Glassstöpsel

Weingut Schwarz
Weinviertel

Familie Schwarz
2172 Schrattenberg
Kleine Zeile 8

Anna und Alois Schwarz freuen sich über einen „Superjahrgang mit sehr, sehr guter Reife“. Veltliner und die Aromasorten haben sich schön entwickelt, es musste nichts entsäuert werden. Schrattenberg, einen knappen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, ist eine Rotweininsel im hohen Norden. Auf die Weine dürfen wir gespannt sein. Die Menge liegt etwa 20% unter dem Durchschnitt, weil „auch die Rehe fest mitgenascht haben“. Klassischer Gruß aus dem Weinviertel ist ein sehr würziger, fruchtverspielter DAC. Neben einem kleinen Zuckerrest3) trägt der Riesling auch etwas Süße vom großen Akazienfass in sich. Stark im Sortenausdruck präsentieren sich Muskateller und Sauvignon Blanc. Ein sehr freundlich duftiger Rosé leitet über ins Reich der Roten. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Hölzern und werden „mit ziemlich wenig Schwefel“ gefüllt.

mehr
*2017 Cabernet Sauvignon Premium
Weingut Schwarz
Weinviertel

Dunkle röstige Cabernet-Frucht, Brom- und Holunderbeeren, viel Cassis, verspielt mit ätherischer Würze, Salbei, Thymian; frucht- und extraktsüß, die dunklen Noten bringt er gut auf den Gaumen, Gerbstoffe packen herzhaft zu, Kakao- und Mokkaröstnoten, Leder, eine Spur Vanille, Länge baut sich langsam auf, süffig.

Rotwein
Cabernet Sauvignon
€€€€
Glassstöpsel

Weingut Schwarz
Weinviertel

Familie Schwarz
2172 Schrattenberg
Kleine Zeile 8

Anna und Alois Schwarz freuen sich über einen „Superjahrgang mit sehr, sehr guter Reife“. Veltliner und die Aromasorten haben sich schön entwickelt, es musste nichts entsäuert werden. Schrattenberg, einen knappen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, ist eine Rotweininsel im hohen Norden. Auf die Weine dürfen wir gespannt sein. Die Menge liegt etwa 20% unter dem Durchschnitt, weil „auch die Rehe fest mitgenascht haben“. Klassischer Gruß aus dem Weinviertel ist ein sehr würziger, fruchtverspielter DAC. Neben einem kleinen Zuckerrest3) trägt der Riesling auch etwas Süße vom großen Akazienfass in sich. Stark im Sortenausdruck präsentieren sich Muskateller und Sauvignon Blanc. Ein sehr freundlich duftiger Rosé leitet über ins Reich der Roten. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Hölzern und werden „mit ziemlich wenig Schwefel“ gefüllt.

mehr
2019 Traminer Auslese süß
Weingut Schwarz
Weinviertel

Ganz verhalten im Duft, ein paar Trockenaromen; gelungener süßer Auftritt, gutes Volumen, passende Säure, etwas gerbstoffige Unterstützung, Frucht muss sich noch aufbauen.

Süßwein
Gewürztraminer
€€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarz
Weinviertel

Familie Schwarz
2172 Schrattenberg
Kleine Zeile 8

Anna und Alois Schwarz freuen sich über einen „Superjahrgang mit sehr, sehr guter Reife“. Veltliner und die Aromasorten haben sich schön entwickelt, es musste nichts entsäuert werden. Schrattenberg, einen knappen Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, ist eine Rotweininsel im hohen Norden. Auf die Weine dürfen wir gespannt sein. Die Menge liegt etwa 20% unter dem Durchschnitt, weil „auch die Rehe fest mitgenascht haben“. Klassischer Gruß aus dem Weinviertel ist ein sehr würziger, fruchtverspielter DAC. Neben einem kleinen Zuckerrest3) trägt der Riesling auch etwas Süße vom großen Akazienfass in sich. Stark im Sortenausdruck präsentieren sich Muskateller und Sauvignon Blanc. Ein sehr freundlich duftiger Rosé leitet über ins Reich der Roten. Sie kommen alle aus unterschiedlichen Hölzern und werden „mit ziemlich wenig Schwefel“ gefüllt.

mehr
2018 Komptur
Weingut Hagn
Weinviertel

(PN/ME) Pinot gibt die Finesse vor, Merlot sorgt für dunkle Untermalung, dezenter Holzeinsatz, etwas Teer, Unterholz, geknickte Tannenzweige; mächtiger Körper hütet viel dunkle Frucht, Cassis und Brombeere, Rosmarin, Thymian, Pinot bringt mit appetitlicher Säure beschwingtes Leben in den Wein, sehr gute Länge.

Rotwein
Cuvée Rot
€€
Behandelter Presskork

Weingut Hagn
Weinviertel

Leopold & Wolfgang Hagn
2024 Mailberg
Hauptstraße 154

Tel. +43 2943 2256
Fax. -72
info@hagn-weingut.at
www.hagn-weingut.at

Wolfgang Hagn erwartet sich vom 2020er-Jahrgang durchaus „Weine mit Potenzial“. Natürlich war es weit kühler als sonst, durch die deutliche Reduktion im Weingarten haben die Weine aber ideale Extraktwerte und eine „extrem harmonische Frucht-Säure-Bindung“, außerdem präsentieren sie sich deutlich würziger. Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar bei den Veltlinern, von denen vor allem „Antlasbergen“ und „Hundschupfen“ schon anspruchsvolles Vergnügen bieten. Besonders deutlich sticht der „Green Hunter“ aufgrund des Jahrganges 2019 hervor, der Biowein entstammt einem neuen 500-Liter-Fass und vermittelt vielschichtig burgundischen Eindruck. Der Sauvignon ist wie schon im Vorjahr wieder sehr expressiv, der Muskateller steht dem in seiner pfiffigen Erscheinung nur wenig nach. Fast überbordend im Fruchtausdruck zeigt sich auch der Zweigelt als erster Bote der roten 20er. Viel Wein fürs Geld gibt es in Form der witzigen Kombination „Komptur“, ein starkes Stück ist der Bordeaux-Blend „Colloredo“.

mehr
2020 Weinviertel DAC Hagenbrunn (GV)
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Nach Rhabarber und Winteräpfeln, feinkörnig und offenherzig, eine ganze Sommerwiese, pikante Würzenote, passender Säurerückhalt.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2018 Colloredo
Weingut Hagn
Weinviertel

(CS/ME) Fruchtsüße, tiefdunkle Beerenaromatik, behutsamer Holzeinsatz, mediterrane Kräutervielfalt; zieht geschmeidig über den Gaumen, kleiner Zuckerrest4) sorgt für zusätzliche Schmierung, Noten nach dunkler Beerenschokolade, Kaffee, griffige Gerbstoffe, fruchtgefüllte Länge.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Behandelter Presskork

Weingut Hagn
Weinviertel

Leopold & Wolfgang Hagn
2024 Mailberg
Hauptstraße 154

Tel. +43 2943 2256
Fax. -72
info@hagn-weingut.at
www.hagn-weingut.at

Wolfgang Hagn erwartet sich vom 2020er-Jahrgang durchaus „Weine mit Potenzial“. Natürlich war es weit kühler als sonst, durch die deutliche Reduktion im Weingarten haben die Weine aber ideale Extraktwerte und eine „extrem harmonische Frucht-Säure-Bindung“, außerdem präsentieren sie sich deutlich würziger. Hauptaugenmerk liegt hier ganz klar bei den Veltlinern, von denen vor allem „Antlasbergen“ und „Hundschupfen“ schon anspruchsvolles Vergnügen bieten. Besonders deutlich sticht der „Green Hunter“ aufgrund des Jahrganges 2019 hervor, der Biowein entstammt einem neuen 500-Liter-Fass und vermittelt vielschichtig burgundischen Eindruck. Der Sauvignon ist wie schon im Vorjahr wieder sehr expressiv, der Muskateller steht dem in seiner pfiffigen Erscheinung nur wenig nach. Fast überbordend im Fruchtausdruck zeigt sich auch der Zweigelt als erster Bote der roten 20er. Viel Wein fürs Geld gibt es in Form der witzigen Kombination „Komptur“, ein starkes Stück ist der Bordeaux-Blend „Colloredo“.

mehr
2020 Gelber Muskateller
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Feine Melange aus Rosenblüten und gelben Grapefruits, zischfrisch und anregend, charmant; blitzsauber und knackig bei schlanker Statur.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2019 Grüner Veltliner Große Reserve
Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Rauchig und würzig, Tabaknoten, auch nussig, die Frucht noch etwas zurückhaltend, Lagerapfel, gewisse Würze, leicht mollig; kraftvoll, leicht cremiger Fruchtschmelz, gelbe Früchte, Maisbrot, Müsli, bisschen Malz, kraftvoll und ruppig, lang.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€
Schraubverschluss

Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Paul Hahn
2223 Hohenruppersdorf
Marktplatz 13

Schon seit 1995 führt Paul Hahn Jr. in 13. Generation das bereits 1638 gegründete Familienweingut in Hohenruppersdorf, das zweifellos zu den renommiertesten Gemeinden im östlichen Weinviertel zählt. Der Winzer hat im Lauf der Jahre die Rebflächen erweitert, und mittlerweile umfasst der Betrieb 20 Hektar Rebfläche. In Sachen Sorten ist man durchaus breit aufgestellt, wobei traditionellen Weißweinsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling und WeißburgunderPinot Blanc) viel Platz eingeräumt wird, dazu hat man sich aber auch schon vor längerer Zeit den Aromasorten Riesling, Sauvignon Blanc und Muskateller intensiv gewidmet; abgerundet wird die Weißweinpalette durch einen Gemischten Satz. In dem mit viel Engagement betriebenen Rotweinbereich vertraut man auf einen Mix aus heimischen Klassikern wie Zweigelt und Blauburger, die durch die französischen Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Pinot Noir ergänzt werden. Im Weingarten vertraut man auf schonenden Rebschnitt, kontrollierte integrierte ProduktionKIP) mit natürlicher Weingartenbegrünung und Verzicht auf Herbizide und Insektizide sowie auf Düngemittel. Als qualitative Maßnahmen stehen Laubarbeit, Ertragsbeschränkung sowie entsprechende Traubenselektion im Mittelpunkt. Die ganzen Trauben werden schonend gepresst und danach vergoren. Im Rotweinbereich erfolgt die Reifung mit biologischem Säureabbau in Eichenfässern.

mehr
2019 Grüner Veltliner Ried Sätzen
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Anklänge von Zuckermelone und gelbem Pfirsich, engmaschig und balanciert, vereint gleichsam elegante Struktur mit pfeffriger Pikanz, gute Länge.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2020 Riesling
Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Etwas pikante Nase nach Marillen und Orangenschalen, bisschen weißbrotige Würze, reife Ringlotten; knackig, ungemein saftiges Entrée, passendes Verhältnis zwischen Rasse und Fruchtsüße, viel Zitrus, auch wieder Marillen, spritzig, zartherb, fest, mittellang.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Paul Hahn
2223 Hohenruppersdorf
Marktplatz 13

Schon seit 1995 führt Paul Hahn Jr. in 13. Generation das bereits 1638 gegründete Familienweingut in Hohenruppersdorf, das zweifellos zu den renommiertesten Gemeinden im östlichen Weinviertel zählt. Der Winzer hat im Lauf der Jahre die Rebflächen erweitert, und mittlerweile umfasst der Betrieb 20 Hektar Rebfläche. In Sachen Sorten ist man durchaus breit aufgestellt, wobei traditionellen Weißweinsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling und WeißburgunderPinot Blanc) viel Platz eingeräumt wird, dazu hat man sich aber auch schon vor längerer Zeit den Aromasorten Riesling, Sauvignon Blanc und Muskateller intensiv gewidmet; abgerundet wird die Weißweinpalette durch einen Gemischten Satz. In dem mit viel Engagement betriebenen Rotweinbereich vertraut man auf einen Mix aus heimischen Klassikern wie Zweigelt und Blauburger, die durch die französischen Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Pinot Noir ergänzt werden. Im Weingarten vertraut man auf schonenden Rebschnitt, kontrollierte integrierte ProduktionKIP) mit natürlicher Weingartenbegrünung und Verzicht auf Herbizide und Insektizide sowie auf Düngemittel. Als qualitative Maßnahmen stehen Laubarbeit, Ertragsbeschränkung sowie entsprechende Traubenselektion im Mittelpunkt. Die ganzen Trauben werden schonend gepresst und danach vergoren. Im Rotweinbereich erfolgt die Reifung mit biologischem Säureabbau in Eichenfässern.

mehr
2020 Riesling Bisamberg-Kreuzenstein
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Wacholder und Pfirsichschale, unterkühlt und zupackend, schlanke Statur, der Restzucker wird von der schneidigen Säure gut abge-
federt, unkomplizierter Trinkspaß garantiert.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2019 Pinot Blanc Exklusiv
Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Anfangs zurückhaltende Nase, etwas Biskuit, dezente Frucht, bisschen traubig, weiße Blüten, recht elegant, süße Zitrus, Mandelblüten; voller Saft und Kraft, gut strukturiert, pointiert, kernig, guter Biss, kompakt und relativ lang, gelungen, knapp am 4. Stern.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€€
Schraubverschluss

Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Paul Hahn
2223 Hohenruppersdorf
Marktplatz 13

Schon seit 1995 führt Paul Hahn Jr. in 13. Generation das bereits 1638 gegründete Familienweingut in Hohenruppersdorf, das zweifellos zu den renommiertesten Gemeinden im östlichen Weinviertel zählt. Der Winzer hat im Lauf der Jahre die Rebflächen erweitert, und mittlerweile umfasst der Betrieb 20 Hektar Rebfläche. In Sachen Sorten ist man durchaus breit aufgestellt, wobei traditionellen Weißweinsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling und WeißburgunderPinot Blanc) viel Platz eingeräumt wird, dazu hat man sich aber auch schon vor längerer Zeit den Aromasorten Riesling, Sauvignon Blanc und Muskateller intensiv gewidmet; abgerundet wird die Weißweinpalette durch einen Gemischten Satz. In dem mit viel Engagement betriebenen Rotweinbereich vertraut man auf einen Mix aus heimischen Klassikern wie Zweigelt und Blauburger, die durch die französischen Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Pinot Noir ergänzt werden. Im Weingarten vertraut man auf schonenden Rebschnitt, kontrollierte integrierte ProduktionKIP) mit natürlicher Weingartenbegrünung und Verzicht auf Herbizide und Insektizide sowie auf Düngemittel. Als qualitative Maßnahmen stehen Laubarbeit, Ertragsbeschränkung sowie entsprechende Traubenselektion im Mittelpunkt. Die ganzen Trauben werden schonend gepresst und danach vergoren. Im Rotweinbereich erfolgt die Reifung mit biologischem Säureabbau in Eichenfässern.

mehr
2020 Weissburgunder Ried Hohe Ried
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Prägnantes Bukett nach Williamsbirnen und Pistazien, beachtliche Substanz, herkunftstypisch und engmaschig, der kalkreiche Boden gibt den Rhythmus vor, zeigt noch Ecken und Kanten.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2019 Grauburgunder Reserve Ried Aichleiten
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Kupferne Reflexe, nach Waldhonig und Lebkuchen, harzige Unter-
töne, mächtiger Körperbau, individueller Meditationswein für Winterabende.

Weißwein
Pinot Gris (Grauburgunder)
€€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2018 Hahn 1 Exklusiv
Weingut Familie Hahn
Weinviertel

(ME/CS) Ziemlich mollige Fruchtnase nach Waldbeeren mit viel Cassis, balsamisch, reif, auch Erdbeeren, offenherzig, weich, zimtig, vanillig; schmalzig, lebhafte Frucht, zeigt aber auch schon Trinkreife, saftig, gute Dichte, mittellang.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€€
Naturkork

Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Paul Hahn
2223 Hohenruppersdorf
Marktplatz 13

Schon seit 1995 führt Paul Hahn Jr. in 13. Generation das bereits 1638 gegründete Familienweingut in Hohenruppersdorf, das zweifellos zu den renommiertesten Gemeinden im östlichen Weinviertel zählt. Der Winzer hat im Lauf der Jahre die Rebflächen erweitert, und mittlerweile umfasst der Betrieb 20 Hektar Rebfläche. In Sachen Sorten ist man durchaus breit aufgestellt, wobei traditionellen Weißweinsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling und WeißburgunderPinot Blanc) viel Platz eingeräumt wird, dazu hat man sich aber auch schon vor längerer Zeit den Aromasorten Riesling, Sauvignon Blanc und Muskateller intensiv gewidmet; abgerundet wird die Weißweinpalette durch einen Gemischten Satz. In dem mit viel Engagement betriebenen Rotweinbereich vertraut man auf einen Mix aus heimischen Klassikern wie Zweigelt und Blauburger, die durch die französischen Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Pinot Noir ergänzt werden. Im Weingarten vertraut man auf schonenden Rebschnitt, kontrollierte integrierte ProduktionKIP) mit natürlicher Weingartenbegrünung und Verzicht auf Herbizide und Insektizide sowie auf Düngemittel. Als qualitative Maßnahmen stehen Laubarbeit, Ertragsbeschränkung sowie entsprechende Traubenselektion im Mittelpunkt. Die ganzen Trauben werden schonend gepresst und danach vergoren. Im Rotweinbereich erfolgt die Reifung mit biologischem Säureabbau in Eichenfässern.

mehr
2019 Riesling Auslese
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Ringlotten und Roggenbrot, ver-
haltene Botrytis, zartgliedrig, ja subtil, schlank und elegant im Stil einer „deutschen Goldkapsel“, rassig ausklingend.

Süßwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2017 Mela Rossa Exklusiv Nr. 20 Cuvée
Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Recht würzige Nase nach vollreifen und überreifen Waldbeeren, Johannisbeeren, recht viel Vanille, Plumpudding, füllig; mittelkräftig, reife rote Waldbeeren, gewisse Reife, recht saftig und recht gute Struktur, mittleres Spiel und Abgang.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Naturkork

Weingut Familie Hahn
Weinviertel

Paul Hahn
2223 Hohenruppersdorf
Marktplatz 13

Schon seit 1995 führt Paul Hahn Jr. in 13. Generation das bereits 1638 gegründete Familienweingut in Hohenruppersdorf, das zweifellos zu den renommiertesten Gemeinden im östlichen Weinviertel zählt. Der Winzer hat im Lauf der Jahre die Rebflächen erweitert, und mittlerweile umfasst der Betrieb 20 Hektar Rebfläche. In Sachen Sorten ist man durchaus breit aufgestellt, wobei traditionellen Weißweinsorten wie Grüner Veltliner, Welschriesling und WeißburgunderPinot Blanc) viel Platz eingeräumt wird, dazu hat man sich aber auch schon vor längerer Zeit den Aromasorten Riesling, Sauvignon Blanc und Muskateller intensiv gewidmet; abgerundet wird die Weißweinpalette durch einen Gemischten Satz. In dem mit viel Engagement betriebenen Rotweinbereich vertraut man auf einen Mix aus heimischen Klassikern wie Zweigelt und Blauburger, die durch die französischen Sorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Pinot Noir ergänzt werden. Im Weingarten vertraut man auf schonenden Rebschnitt, kontrollierte integrierte ProduktionKIP) mit natürlicher Weingartenbegrünung und Verzicht auf Herbizide und Insektizide sowie auf Düngemittel. Als qualitative Maßnahmen stehen Laubarbeit, Ertragsbeschränkung sowie entsprechende Traubenselektion im Mittelpunkt. Die ganzen Trauben werden schonend gepresst und danach vergoren. Im Rotweinbereich erfolgt die Reifung mit biologischem Säureabbau in Eichenfässern.

mehr
2018 Grande Reserve Enzersfelder Ried Fürstenberg (ME/CS)
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Assoziationen von rotem Paprika, Granatapfel und Eukalyptus, gediegen und ausgereift, Waldbeeren und Zwetschken, vereint den Schmelz des Merlot mit der Rasse des Cabernet, gekonnter Holzeinsatz. Zukunft.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Schraubverschluss

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2020 Grüner Veltliner
Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Reife Äpfel, Birne, Zucker-
melone, vielschichtig und verlockend; löst alle Versprechen ein, Kohlensäure schaufelt zusätzlich Frucht frei, lang anhaltend, ein Vergnügen.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Romana & Walter Erlacher
2120 Wolkersdorf im Weinviertel
Johannesgasse 20

Seit vielen Generationen ist das Weingut in Familien-
besitz. 2004 haben die Agrarökonomin Romana Haindl und der steirische Biotechnologe Walter Erlacher den Betrieb übernommen, seither machen sie „Weine mit Ausdruck, die Eindruck hinterlassen“. Erstes Projekt war der NEUB.EGINN, ein quasi wiederbelebter Neuburger, der auch heuer wieder großes Trinkvergnügen bietet, außerdem ist er ein Preis-Genuss-Hit wie alle Weine des Hauses. Die 16 Hektar Reben sind auf Lehm-Löss-Böden in und um Wolkersdorf verstreut. In der Ried Stixenkreuter stehen über 70 Jahre alte Veltliner-Reben, dort liegt jedoch auch der jüngste Weingarten. In Hinblick auf den Klimawandel wurden in diesem die unterschiedlichsten Sorten auf die Felsenrebe veredelt, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit sind. Als Gemischter Satz gedacht, wurde heuer der Viognier zum zweiten Mal separat verarbeitet und zeigt sein wunderschönes Sortenprofil. Der DAC ist ein klassisch pfeffriger Weinviertler, beim Stixenkreuter besticht die vielfarbige Apfelfrucht, bei den Alten Reben gesellen sich noch aromatische Südfrüchte hinzu. Die Ried Ochsleiten ist die steilste Lage nicht nur im Weingut, mit herrlichem Blick auf Wien. Von dort kommt ein wunderschöner Pinot Blanc, der einen langen Anlauf benötigt. Der Sauvignon Blanc Wildwuchs wird normal geschnitten und angebunden und dann im Sommer sich selbst überlassen, die beschatteten Trauben unterstützen den prägnanten Sortenausdruck.

mehr
Chardonnay Sekt Brut Nature
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Kräftige Perlage, zarter Blütenduft, dann Birne und Grapefruit, schlank und präzise definiert, beintrocken und reintönig, herb-würziger Abgang.

Schaumwein
Chardonnay
€€€
Naturkork

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
Rosé de Saignée Brut (CS)
Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Feiner Mousseux, zartblumige Nase nach roten Ribiseln und Himbeeren, rotbeerig und papriziert, sehr sauber und nuanciert, leichte Süße, originell.

Schaumwein
Cabernet Sauvignon
€€€
Naturkork

Weingut Schwarzböck
Weinviertel

Rudolf & Anita Schwarzböck
2102 Hagenbrunn
Hauptstraße 56

Tel. +43 2262 672740
Fax. -20
weingut@schwarzboeck.at
www.schwarzboeck.at

Rudolf und Anita Schwarzböck sind auf ihrem Weg zum zertifizierten, biologischen Weinbau bestens unterwegs, wie die aktuelle Palette beweist. Als Novitäten sind die PiWi-Sorte Cabernet Blanc und ein Weißburgunder zu vermelden, die beide aus den Stützenhofener Weingärten im nordöstlichen Weinviertel stammen. Neu ist auch ein Gemischter Satz der gehobenen Kategorie, der allerdings erst im nächsten Jahr auf dem Tapet sein wird. Keineswegs neu ist hingegen die hohe Kompetenz, die das Weingut Jahr für Jahr beim Ausbau des Veltliners in all seinen Reifegraden und Gewichtsklassen be-weist. Sinnvollerweise werden die Reserveweine von Grünem Veltliner und Riesling aus der Hagenbrunner Top-Lage Aichleiten nunmehr erst nach einiger Flaschenreife vermarktet, sodass gegenwärtig erst die wunderbar ausgereiften und vielschichtigen 2019er aktuell sind. Mit dem Rotwein-Sortiment, einigen Süßweinen und den immer besser figurierenden Sekten und Frizzante sind die Schwarzböcks sozusagen zum „Vollanbieter“ auf dem Weinsektor geworden, der wohl für jede Geschmacksrichtung das Passende anzubieten hat.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Stixenkreuter
Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Einladend mit guter Substanz, klassisches Pfefferl; auf dem Gaumen noch mehr Frucht und noch mehr Pfeffer, animierende Säure, jede Menge Frucht im Abgang.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Romana & Walter Erlacher
2120 Wolkersdorf im Weinviertel
Johannesgasse 20

Seit vielen Generationen ist das Weingut in Familien-
besitz. 2004 haben die Agrarökonomin Romana Haindl und der steirische Biotechnologe Walter Erlacher den Betrieb übernommen, seither machen sie „Weine mit Ausdruck, die Eindruck hinterlassen“. Erstes Projekt war der NEUB.EGINN, ein quasi wiederbelebter Neuburger, der auch heuer wieder großes Trinkvergnügen bietet, außerdem ist er ein Preis-Genuss-Hit wie alle Weine des Hauses. Die 16 Hektar Reben sind auf Lehm-Löss-Böden in und um Wolkersdorf verstreut. In der Ried Stixenkreuter stehen über 70 Jahre alte Veltliner-Reben, dort liegt jedoch auch der jüngste Weingarten. In Hinblick auf den Klimawandel wurden in diesem die unterschiedlichsten Sorten auf die Felsenrebe veredelt, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit sind. Als Gemischter Satz gedacht, wurde heuer der Viognier zum zweiten Mal separat verarbeitet und zeigt sein wunderschönes Sortenprofil. Der DAC ist ein klassisch pfeffriger Weinviertler, beim Stixenkreuter besticht die vielfarbige Apfelfrucht, bei den Alten Reben gesellen sich noch aromatische Südfrüchte hinzu. Die Ried Ochsleiten ist die steilste Lage nicht nur im Weingut, mit herrlichem Blick auf Wien. Von dort kommt ein wunderschöner Pinot Blanc, der einen langen Anlauf benötigt. Der Sauvignon Blanc Wildwuchs wird normal geschnitten und angebunden und dann im Sommer sich selbst überlassen, die beschatteten Trauben unterstützen den prägnanten Sortenausdruck.

mehr
2020 Grüner Veltliner Alte Reben
Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Blutorangen, Mandarinen, Grapefruit, weißer Pfeffer; fruchtsüß, viel Kernobst gesellt sich dazu, peppige Säure, etwas mineralisch, ernsthaft, füllig, extraktsüß, viel Wein fürs Geld.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Romana & Walter Erlacher
2120 Wolkersdorf im Weinviertel
Johannesgasse 20

Seit vielen Generationen ist das Weingut in Familien-
besitz. 2004 haben die Agrarökonomin Romana Haindl und der steirische Biotechnologe Walter Erlacher den Betrieb übernommen, seither machen sie „Weine mit Ausdruck, die Eindruck hinterlassen“. Erstes Projekt war der NEUB.EGINN, ein quasi wiederbelebter Neuburger, der auch heuer wieder großes Trinkvergnügen bietet, außerdem ist er ein Preis-Genuss-Hit wie alle Weine des Hauses. Die 16 Hektar Reben sind auf Lehm-Löss-Böden in und um Wolkersdorf verstreut. In der Ried Stixenkreuter stehen über 70 Jahre alte Veltliner-Reben, dort liegt jedoch auch der jüngste Weingarten. In Hinblick auf den Klimawandel wurden in diesem die unterschiedlichsten Sorten auf die Felsenrebe veredelt, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit sind. Als Gemischter Satz gedacht, wurde heuer der Viognier zum zweiten Mal separat verarbeitet und zeigt sein wunderschönes Sortenprofil. Der DAC ist ein klassisch pfeffriger Weinviertler, beim Stixenkreuter besticht die vielfarbige Apfelfrucht, bei den Alten Reben gesellen sich noch aromatische Südfrüchte hinzu. Die Ried Ochsleiten ist die steilste Lage nicht nur im Weingut, mit herrlichem Blick auf Wien. Von dort kommt ein wunderschöner Pinot Blanc, der einen langen Anlauf benötigt. Der Sauvignon Blanc Wildwuchs wird normal geschnitten und angebunden und dann im Sommer sich selbst überlassen, die beschatteten Trauben unterstützen den prägnanten Sortenausdruck.

mehr
2020 Grüner Veltliner Reserve Ried Kronberg
Weingut Setzer
Weinviertel

Birnen-Orangen-Melange; elegant cremig, saftig gelbfruchtig mit einem Touch Honigmelone, mit feinem Tropenfruchtschmelz, der muskulöse Körper ist dicht strukturiert, auch eine Prise salziger Mineralität, verlässt genüsslich mit Aromen von Birnenmus und Küchenkräuter animiert den Gaumen.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Naturkork

Weingut Setzer
Weinviertel

Johann Setzer
3472 Hohenwarth
Hauptstraße 64

Seit 1705 ist das Weingut Setzer in Familienbesitz und wird mit Stolz und großem Verantwortungsgefühl von Generation zu Generation weitergegeben. Hohenwarth am Manhartsberg, am Rande des westlichen Weinviertels, ist durch seine Lage besonders für Grünen Veltliner und Roten Veltliner prädestiniert. Diese beiden Rebsorten bilden das Herzstück des Weinguts und werden sowohl im leichten Segment als auch als gehaltvolle Lagenweine ausgebaut. Die Flaggschiffe des Hauses bilden die Weinviertel DAC Reserve „8000“ und der Rote Veltliner Ried Kreimelberg. Der fruchtig-beschwingte Rosé erinnert an die Weine der Provence, nur leichter im Alkohol. Setzer-Weine sind seit vielen Jahren weltweit in der Top-Gastronomie beliebt und von Hawaii bis Shanghai über Australien und die Malediven vertreten. Der Jahrgang 2020 ist wieder von Top-Qualität. Feine Frucht, ausgeprägte Aromen, gut eingebundene Säure und moderater Alkohol sind charakteristisch für diese Weine.

mehr
2020 NEUB.EGINN
Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Zitrusduftig, auch Zesten, frisch, hell, eine Prise Pfeffer; gute Substanz, erstaunliche Säure schwemmt sehr viel Frucht auf die Papillen, Steinobst, Südfrüchte und knackig gelbe Äpfel, etwas karamellisierte Frucht im Ausklang.

Weißwein
Neuburger
Schraubverschluss

Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Romana & Walter Erlacher
2120 Wolkersdorf im Weinviertel
Johannesgasse 20

Seit vielen Generationen ist das Weingut in Familien-
besitz. 2004 haben die Agrarökonomin Romana Haindl und der steirische Biotechnologe Walter Erlacher den Betrieb übernommen, seither machen sie „Weine mit Ausdruck, die Eindruck hinterlassen“. Erstes Projekt war der NEUB.EGINN, ein quasi wiederbelebter Neuburger, der auch heuer wieder großes Trinkvergnügen bietet, außerdem ist er ein Preis-Genuss-Hit wie alle Weine des Hauses. Die 16 Hektar Reben sind auf Lehm-Löss-Böden in und um Wolkersdorf verstreut. In der Ried Stixenkreuter stehen über 70 Jahre alte Veltliner-Reben, dort liegt jedoch auch der jüngste Weingarten. In Hinblick auf den Klimawandel wurden in diesem die unterschiedlichsten Sorten auf die Felsenrebe veredelt, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit sind. Als Gemischter Satz gedacht, wurde heuer der Viognier zum zweiten Mal separat verarbeitet und zeigt sein wunderschönes Sortenprofil. Der DAC ist ein klassisch pfeffriger Weinviertler, beim Stixenkreuter besticht die vielfarbige Apfelfrucht, bei den Alten Reben gesellen sich noch aromatische Südfrüchte hinzu. Die Ried Ochsleiten ist die steilste Lage nicht nur im Weingut, mit herrlichem Blick auf Wien. Von dort kommt ein wunderschöner Pinot Blanc, der einen langen Anlauf benötigt. Der Sauvignon Blanc Wildwuchs wird normal geschnitten und angebunden und dann im Sommer sich selbst überlassen, die beschatteten Trauben unterstützen den prägnanten Sortenausdruck.

mehr
2020 Pinot Blanc Ried Ochsleiten
Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Hübsche Kräuterwürze, reife Zitrusnoten, dann Kernobstfrucht, frisch und anziehend; kecke Säure, Kohlensäure und etwas Gerbstoff sorgen für Spannung, kleidet den Mund aus, guter Ansatz.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
Schraubverschluss

Weingut Haindl-Erlacher
Weinviertel

Romana & Walter Erlacher
2120 Wolkersdorf im Weinviertel
Johannesgasse 20

Seit vielen Generationen ist das Weingut in Familien-
besitz. 2004 haben die Agrarökonomin Romana Haindl und der steirische Biotechnologe Walter Erlacher den Betrieb übernommen, seither machen sie „Weine mit Ausdruck, die Eindruck hinterlassen“. Erstes Projekt war der NEUB.EGINN, ein quasi wiederbelebter Neuburger, der auch heuer wieder großes Trinkvergnügen bietet, außerdem ist er ein Preis-Genuss-Hit wie alle Weine des Hauses. Die 16 Hektar Reben sind auf Lehm-Löss-Böden in und um Wolkersdorf verstreut. In der Ried Stixenkreuter stehen über 70 Jahre alte Veltliner-Reben, dort liegt jedoch auch der jüngste Weingarten. In Hinblick auf den Klimawandel wurden in diesem die unterschiedlichsten Sorten auf die Felsenrebe veredelt, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit sind. Als Gemischter Satz gedacht, wurde heuer der Viognier zum zweiten Mal separat verarbeitet und zeigt sein wunderschönes Sortenprofil. Der DAC ist ein klassisch pfeffriger Weinviertler, beim Stixenkreuter besticht die vielfarbige Apfelfrucht, bei den Alten Reben gesellen sich noch aromatische Südfrüchte hinzu. Die Ried Ochsleiten ist die steilste Lage nicht nur im Weingut, mit herrlichem Blick auf Wien. Von dort kommt ein wunderschöner Pinot Blanc, der einen langen Anlauf benötigt. Der Sauvignon Blanc Wildwuchs wird normal geschnitten und angebunden und dann im Sommer sich selbst überlassen, die beschatteten Trauben unterstützen den prägnanten Sortenausdruck.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -