Magazin
nach Interessen filtern

nach Interessen filtern









Neue Küchenchefin auf Schloss Dürnstein, dem Hotspot in der Wachau: Nadine Stangl. © Pomassl

Fein speisen in der Wachau: Neues von Schloss & Schlössel

Im Wachau-Hotspot Schloss Dürnstein mit seiner herrlichen Terrasse hoch über der Donau werkt eine neue Küchenchefin, die Erfahrung aus der halben Welt mitbringt: Nadine Stangl. Im Donauschlössel in Spitz wiederum ist Thomas Dorfers Schüler Willy Welser zusammen mit der Familie Gritsch am Werke.

mehr
© Donau Niederösterreich
Advertorial

Wachau exklusiv: Genuss on Tour

Die Wachau mit ihrer beeindruckenden Landschaft, ihren charakterstarken Weinen und ihren kulinarischen Highlights ist längst bekannt. Die Destination Donau Niederösterreich Tourismus lässt jedoch mit einem neuen Kulinark-Konzept aufhorchen: „Genuss on Tour“.

mehr
Hermann Botolen hat eine einzigartige Romanèe Conti Degustation organisiert. © Restaurant Fuhrmann

Hermann Botolen präsentiert Bordeaux Raritäten

Fast 100 Jahre zurück, bis ins Jahr 1928, reichen die Schätze aus dem Bordelais, die Sommelier-Legende Hermann Botolen bei einer einzigartigen Raritäten-Verkostung entkorken wird. Am 7. Juni 2024 ist es soweit in Botolens Restaurant Fuhrmann im 8. Wiener Gemeindebezirk.

mehr
Der pensionierte, aber überaus aktive Schweizer „Bordeaux-Papst“ René Gabriel mit einem winzigen Teil seiner Großflaschen-Schätze. © weingabriel.ch

Bordeaux 2023: Fassproben kaufen oder lieber reife Weine trinken?

Viel wird diskutiert über den eben En Primeur, also in Subskription, vorzubestellenden Jahrgang 2023 aus Bordeaux. Der Jahrgang könnte groß werden, die Preise sinken. Der Schweizer „Bordeaux-Papst“ René Gabriel erteilt den Fassproben (En Primeur) eine glatte Abfuhr, trinkt lieber reife Weine. Lesen Sie hier warum.

mehr
Der Stammsitz von Cognac Courvoisier in Jarnac in der Charente. © meinfrankreich.com, Hilke Maunder

Campari auf Expansionskurs, schluckt Cognac-Marke Courvoisier

Der italienische Spirituosenkonzern Campari hat die Übernahme der weltbekannten französischen Cognac-Marke Courvoisier für 1,08 Milliarden Euro abgeschlossen und damit die größte Transaktion seiner Geschichte unter Dach und Fach gebracht.

mehr
Piwi-Pionier Erhard Tutzer, 1946 – 2024 © wein.plus, Raffaela Usai

Piwi-Pionier Erhard Tutzer, 1946 - 2024

Die Reihen der Piwi-Pioniere unter Winzern und Forschern lichten sich: nachdem sich Professor Reinhard Töpfer in Deutschland in den Ruhestand verabschiedet hatte (Vinaria berichtete in der Vorwoche), verunglückte der Südtiroler Piwi-Züchter Erhard Tutzer (78) bei einem Traktorunfall tödlich.

mehr
Beim Kremser Summer of Wine gibt es genussvolle Erlebnisse in fünf naheliegenden Weinbaugebieten zu entdecken. © Andreas Hofer
Advertorial

Kremser Summer of Wine: 5 Weinbaugebiete innerhalb 15 Minuten

Österreichs renommierte Weinstadt Krems an der Donau präsentiert ihre neueste touristische Initiative: den „Kremser Summer of Wine“. Als Hauptstadt des Weins in Österreich ist Krems stets bemüht, Weinliebhaber mit neuen, aufregenden Erlebnissen zu begeistern.

mehr
Von 3. bis 5. Mai 2024 findet die 30. Tour de Vin statt, ein großartiges und genussvolles Erlebnis. Mit Tagen der offenen Kellertour, einem Auftakt im Stadttheater Baden und der Magnum-Party in Krems. © ÖTW, pov.at
Advertorial

30 Jahre Tour de Vin - Ein Jubiläum zum Feiern

Ein großartiges Jubiläum feiert dieses Jahr die Tour de Vin der Österreichischen Traditionsweingüter (ÖTW), die von 3. bis 5. Mai 2024 stattfinden wird. Heuer wartet einiges Neues!

mehr
Sonderpreis für Edelgreissler Herwig Ertl (Mitte) von Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler. Kärntens Landesrat Sebastian Schuschnig (links) gratulierte. © BMAW

Innovationspreis Tourismus auch für Edelgreissler Herwig Ertl

Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler hat in Velden am Wörthersee den 6. Österreichischen Innovationspreis Tourismus (ÖIT) an innovative, kulinarische Initiativen und Erlebnisse verliehen. Das prämierte Spektrum reicht von Fermentiertem über Feldversuche und Gemüse-Sushi bis zu Slow Food Kärnten.

mehr
© Freepik

Wein weltweit in Absatzkrise und Überschuss-Produktion

Die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV) veröffentlichte die Zahlen der „2023 World Vitivinicultural Economy“ in ihrem Jahresbericht. Daraus geht hervor, dass das globale Wein-Geschäft 2023 ins Minus gerutscht ist. Die Erntemenge – die kleinste seit 1961 – sowie Handel und Konsum fielen geringer als im Vorjahr aus.

mehr
Weingärten in Pauillac im nördlichen Médoc. © UGCB

Bordeaux En Primeur 2023: Klassiker mit Abschlag

Ende April war es wieder so weit: Tausende Fachleute pilgerten nach Bordeaux um den jüngsten Jahrgang 2023 einer sensorischen Voranalyse zu unterziehen. 2023 präsentiert sich als Klassiker, wenn auch heterogen. Die Erntemengen sind hoch, die Preise sollen fallen.

mehr
2023 Welschriesling WI, Weingut Philipp Schmidt, Hagenbrunn © Weingut Philipp Schmidt, Hagenbrunn

Vinaria Weintipp

Weintipp der Woche von Vinaria Chefredakteur Peter Schleimer: 2023 Welschriesling WI, Weingut Philipp Schmidt, Hagenbrunn.

mehr
Seit 231 Jahren Weinhändler im britischen Bristol: Teil des Kellers der Familie Avery. © Avery Wine Cellar, James North

Christie’s versteigert Weinraritäten aus Jahrhundert-Sammlung

Das Auktionshaus Christie’s organisiert am 6. und 7. Juni 2024 eine Versteigerung mit legendären Flaschen aus dem Keller des traditionsreichen Weinhändlers Avery aus Bristol (Großbritannien). Mit zahllosen, über mehrere Generationen zusammen getragenen Raritäten.

mehr
Koch des Jahres 2024: Alain Weissgerber vom Taubenkobel in Schützen im Burgenland. Kürzlich stieg das Fest zur Auszeichnung. © Johann Korlath

Alain Weissgerber: Ein Fest für den Koch des Jahres 2024

Großer Bahnhof für den aktuellen Gault&Millau-Koch des Jahres 2024, Alain Weissgerber im Taubenkobel in Schützen am Gebirge (Leithaberg) im Burgenland: die offizielle Ehrung zur hohen Auszeichnung stand an.

mehr
Der deutsche Forscher Professor Reinhard Töpfer gilt als einer der Väter der Piwi-Züchtungen. © JKI

Reinhard Töpfer: einer der Piwi-Väter geht in Pension

Professor Reinhard Töpfer, einer der renommiertesten und bekanntesten Rebenzüchter Europas, geht in die Pension. Er leitete 29 Jahre lang das Institut für Rebenzüchtung des Julius Kühn-Institutes (JKI) am Geilweilerhof in Deutschland, prägte die Forschung und die Züchtung pilzwiderstandsfähiger Sorten (Piwis).

mehr